16.03.2015 Stefan Limmer

Deutsche Lufthansa unter Druck – die Hintergründe

-%
Lufthansa

In einem freundlichen Gesamtmarktumfeld zählt die Lufthansa-Aktie zu den schwächsten Werten im DAX. Aktuell kämpft der Titel mit einer wichtigen Unterstützung. Eine Senkung des Kursziels sorgt für zusätzliche Unsicherheit.

Analyst Jarrod Castle senkte das Kursziel von 18 auf 17,50 Euro, stuft die Lufthansa-Aktie aber weiterhin mit „Buy“ ein. Der Favorit unter den Fluglinie ist für Castle in seiner jüngsten Studie die International Airlines Group. Die Lufthansa und auch Air France stehen seiner Meinung nach vor größeren Herausforderungen. Seiner Meinung sorgen vor allem Fluggesellschaften aus dem Nahen Osten für hohen Wettbewerbsdruck.

Zuletzt meldete die Lufthansa die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014. Zwar blickt das Management optimistisch auf das neue Jahr, jedoch sorgte eine neue Ertragsziffer für Verwirrung unter den Marktteilnehmern. So soll sich der um Sondereffekte wie außerplanmäßige Abschreibungen bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Adjusted EBIT) auf 1,5 Milliarden Euro steigen. Für das vergangene Jahr wies die Lufthansa hier 1,2 Milliarden Euro aus – jedoch sind hierbei die Streikkosten nicht inbegriffen.

Nicht kaufen

Fällt die Unterstützung bei 13 Euro, drohen weitere Kursverluste. Auch die gestrichene Dividende dürfte für Unmut unter den Anlegern sorgen. 2013 gab es noch 45 Cent je Aktie. Anleger sollten daher weiter die Finger von der Lufthansa-Aktie lassen.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0