200% Plus in 12 Monaten >> jetzt einsteigen
Foto: Börsenmedien AG
05.04.2019 Fabian Strebin

Deutsche Bank: Lässt die EZB die Fusion platzen?

-%
Deutsche Bank

Vor wenigen Wochen haben Deutsche Bank und Commerzbank offiziell Fusionsgespräche aufgenommen. Am Wochenende könnte bereits die Entscheidung fallen, wie es weitergeht. Denn die Commerzbank soll laut Insidern dieses Wochenende entscheiden, ob weiterverhandelt werden soll oder nicht. Ein Wörtchen mitzureden hat allerdings auch die EZB.

Seit Ende 2014 hat die EZB die Aufsicht über Großbanken in der Eurozone übernommen. Fusionen müssen von ihr genehmigt werden. Laut Reuters würde die Notenbank einen Zusammenschluss wohl nur gestatten, wenn die beiden Banken ihre Kapitalpuffer aufpolstern. Die Deutsche Bank hat eine harte Kernkapitalquote von 13,6 Prozent und liegt damit über dem EU-Durchschnitt von 13,4. Die Commerzbank kommt hingegen nur auf 12,9 Prozent. Abschreibungsbedarf dürfte sich bei der Commerzbank durch die Marktbewertung der italienischen Staatsanleihen ergeben. Bei der Deutschen Bank deutet das niedrige Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,25 auf Korrekturbedarf in der Bilanz hin.

Abwarten

Foto: Börsenmedien AG

Die Situation rund um die Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank bleibt spannend. Bereits dieses Wochenende könnte eine erste Vorentscheidung fallen. Von den Verhandlungen profitierte bisher jedoch nur die Commerzbank-Aktie. Die Deutsche Bank Aktie bleibt weiterhin auf der Watchlist.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7