Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
15.11.2013 Thorsten Küfner

Deutsche Bank kauft bei spanischer Bad Bank zu

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Die Deutsche Bank wird offenbar wieder mutiger. Der deutsche Branchenprimus hat sich nun ein Portfolio von Krediten von der spanischen Bad Bank gesichert.

Das Portfolio namens Abacus umfasst laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg Kredite im Volumen von 233 Millionen Euro. Darüber hinaus erwerben die Frankfurter von der spanischen Bad Bank auch zwei Darlehen aus dem „Bermudas-Portfolio“ im Volumen von 90 Millionen Euro. Der DAX-Konzern geht offenbar davon aus, dass die Kredite an Wert gewinnen werden beziehungsweise in Zukunft weiterhin oder wieder bedient werden.

Mutiger Schritt

Die Deutsche Bank zeigt wieder einmal Mut, wobei das Volumen der Transaktion bezogen auf die Bilanzsumme des DAX-Konzerns von knapp 1,8 Billionen Euro natürlich sehr überschaubar bleibt. DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie weiterhin positiv gestimmt. Über welches langfristige Potenzial die Deutsche Bank verfügt, erfahren Sie hier.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0