Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
31.10.2016 Fabian Strebin

Deutsche Bank: Das Zocken hat ein Ende

-%
Deutsche Bank

Die Deutsche Bank plant für 440 Millionen Dollar ihre Anteile an der US-Kasino-Kette Red Rock Ressorts zu verkaufen. Das berichtet die Financial Times. Auch wenn Banken oft mit Kasinos verglichen wurden, hat die Deutsche nie Aktien von Red Rock Ressorts gekauft. Vielmehr war der Konzern vor mehreren Jahren bei einer Pleite des Kansinobetreibers in den Besitz von 17 Prozent der Anteile gekommen.

Cryan macht Kasse

Red Rock Ressorts ging vor sechs Monaten an die Börse. Die Alteigentümer können nach Ablauf der Haltefrist nun Kasse machen und ihre Anteile verkaufen. Zwar sind die Aktien des Unternehmens seit Börsengang um 20 Prozent gestiegen. Aber die Deutsche Bank braucht nicht zuletzt wegen des Hypothekenstreits in den USA dringend Geld. Verkaufen jetzt mehrere Großaktionäre, könnte der Gewinn außerdem dahin sein. Die Bank erwartet sich aus dem Verkauf der Red-Rock-Ressorts- Beteiligung für das laufende Jahr einen Buchgewinn so die Financial Times.

Das reicht nicht

Foto: Börsenmedien AG

CEO Cryan muss mehr tun, als kleinere Beteiligungen der Deutschen Bank zu verkaufen. In der Russland-Affäre hat der Konzern nach Medienberichten zwar weniger zu befürchten, als bisher gedacht. Der US-Hypothekenstreit ist dagegen noch immer ungelöst. Anleger lassen die Finger von der Aktie.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7