Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
12.02.2014 Andreas Deutsch

Deutsche Bank: Analyst ist bullish - Aktie gibt Gas

-%
Deutsche Bank

Einen Tag vor den Commerzbank-Zahlen steigt die Stimmung im Banken-Sektor. Ein Grund sind starke Zahlen von Societe Generale. Die Aktie der Deutschen Bank wird zudem von einer Kaufempfehlung von Exane BNP Paribas angetrieben. Die Aktie hat immer noch reichlich Nachholpotenzial.

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Deutsche Bank auf "Outperform" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die Unsicherheit bezüglich der Kapitalausstattung dürfte schon bald verschwinden, schrieb Analyst Daniel Davies in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Der Experte geht bei diesem Thema in nächster Zeit von einer positiven Entwicklung für das Geldinstitut aus.

Die Skeptiker

Hingegen hält Mediobanca an ihrer Einschätzung „Underperformer“ fest. Das Kursziel lautet auf 34 Euro.

Derzeit stufen 23 Analysten die Aktie der Deutschen Bank mit „Kaufen“ ein. 13 Experten sagen „Halten“, sieben raten zum Verkauf.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie viel zu günstig

DER AKTIONÄR hält die Aktie der Deutschen Bank für unterbewertet. Das 2014er-KGV liegt gerade mal bei 10. Der faire Wert liegt bei 54 Euro. Der Stopp sollte bei 30,50 Euro gesetzt werden.

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Deutsche Bank 514000
DE0005140008
- €
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8