27.04.2019 Benedikt Kaufmann

Der Analysten-Liebling aus dem HDAX

-%
RIB Software
Trendthema

Es ist selten, dass sich alle Analysten einig sind. Doch bei dieser HDAX-Aktie ist es der Fall: RIB Software. Die fünf Analysten, die für die Aktie des Bausoftware-Entwicklers eine Empfehlung abgeben, raten unisono zum Kauf.

Das durchschnittliche Kursziel von 16,67 Euro ist nach der rasanten Kursrallye zwar beinahe erreicht. Allein im laufenden Jahr stiegen die Aktien von RIB Software über 40 Prozent. Doch die Zahlen am 30. April könnten neue Impulse bringen.

Starke Voraussetzungen

Im Fokus des ersten Quartals dürfte insbesondere das Joint Venture mit dem Baustoffhersteller Saint-Gobain liegen. Gleichzeitig bleibt die Aktie stark abhängig von der Konjunktur, da der RIB Software im Vergleich zu anderen Software-Anbietern über vergleichsweise geringe wiederkehrende Umsätze verfüge.

Die Prognose der Unternehmensführung ist optimistisch. Der Konzern stellt weiterhin schnelles Wachstum und eine "hohe Profitabilität" in Aussicht. In den Folgejahren soll sich die Geschwindigkeit des Wachstums sogar noch erhöhen.

Im vierten Quartal 2018 erzielte RIB Software noch ein außerordentlich starkes Umsatzwachstum von 56 Prozent. Insbesondere im Bereich Software und Cloud schaltet der HDAX-Konzern nach eigenen Angaben in den „Fast Growth Modus“ – das Q4-Wachstum lag hier bei 68 Prozent. Die durchweg bullishen Analysten sind der Meinung, dass dieser Wachstumskurs fortgeführt werden kann.

Q1-Zahlen abwarten

Erst Anfang April hat die Aktie von RIB Software die 200-Tage-Linie durchbrochen und ein Kaufsignal generiert. Von Analysten-Seite dürften aktuell keine neuen Impulse kommen. Es gilt für Anleger also die Q-Zahlen am 30. April abzuwarten.