19.01.2015 Michael Schröder

DAX2

-%
DAX
Trendthema

Insgesamt geben sich Experten aber recht zuversichtlich in puncto Gewinnentwicklung der Unternehmen. DAX-Konzerne profitieren laut dem Marktstrategen Andreas Hürkamp von der Commerzbank besonders von der aktuellen Euro-Schwäche. So macht ein niedriger Euro-Kurs deutsche Waren außerhalb der Eurozone billiger. Zudem enthalte der DAX im Gegensatz zum EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone und dem US-Börsenbarometer Dow Jones Industrial keine reinen Ölunternehmen, schreibt Hürkamp in einem Marktausblick. Daher sollte der deutsche Aktienmarkt seine überdurchschnittliche Kursentwicklung in den kommenden Monaten fortsetzen, wagt der Experte einen mittelfristigen Blick in die Zukunft.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4