Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
10.02.2022 Marion Schlegel

DAX: Warten auf US-Inflationsdaten, Siemens, Thyssenkrupp und Linde mit Zahlen, BioNTech und Novavax melden sich zurück – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach einer bislang starken Börsenwoche und vor Inflationsdaten aus den USA dürften sich die Investoren am Donnerstag zunächst nicht mehr allzu weit vorwagen. Der DAX, der seit Wochenbeginn um zweieinhalb Prozent zugelegt hat, wird gut behauptet erwartet.

DAX (WKN: 846900)

Der Broker IG taxiert den DAX rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,15 Prozent höher auf 15.506 Punkte. Um mehr als sieben Prozent dürften die Verbraucherpreise in den USA im Januar auf Jahressicht gestiegen sein. Die hohe Inflation schürt schon seit längerem die Erwartung, dass die US-Notenbank Fed die Zinsen im Laufe dieses Jahres kräftig erhöht. Das kann die Refinanzierung von Unternehmen verteuern und zulasten der Gewinne gehen. Außerdem verlieren Aktien bei steigenden Renditen an den Anleihemärkten an Attraktivität.

Am heutigen Donnerstag steht eine Reihe von Quartalszahlen auf dem Programm. Es berichten unter anderem Siemens, Thyssenkrupp, Totalenergies, Linde, Coca-Cola und Twitter.

Der US-Aktienmarkt hat am Mittwoch seine Erholungsrally fortgesetzt. Die kräftigen Verluste seit Mitte Januar, als US-Notenbankpräsident Jerome Powell angesichts der guten Wirtschaftsentwicklung und der hohen Inflation eine erste Erhöhung des Leitzinses für März signalisiert hatte, wurden inzwischen wieder spürbar eingedämmt. Vor den US-Inflationsdaten am Donnerstag hätten sich mutige Anleger wieder aus der Deckung gewagt und setzten auf eine "positive Überraschung", kommentierte Marktanalyst Konstantin Oldenburger die Gewinne an den Börsen. Der Leitindex Dow schloss 0,86 Prozent fester auf 35.768,06 Punkten.

Auch die Impfstoffaktien konnten sich nach dem zuletzt schwachen Vorlauf zurückmelden. Besonders stark entwickelten sich die Papiere von Novavax mit einem Plus von zehn Prozent sowie von BioNTech mit plus 8,6 Prozent.

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag keine einheitliche Richtung eingeschlagen. In Tokio schloss der Leitindex Nikkei 225 mit Kursgewinnen von 0,4 Prozent. Der Hang-Seng-Index in der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong sank hingegen zuletzt um 0,2 Prozent und der chinesische CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland büßte 0,7 Prozent ein.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Novavax und BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
BioNTech - €
Novavax - €
Linde - €
Siemens - €
Thyssenkrupp - €