10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Shutterstock
24.06.2020 Marion Schlegel

DAX: Verschnaufpause und dann?

-%
DAX

Nach der rasanten Kursrallye am Dienstag dürften es die Anleger zur Wochenmitte im DAX erst einmal ruhiger angehen lassen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent tiefer zurück an der runden Marke von 12.500 Punkten. Tags zur war der DAX zeitweise sogar über 12.600 Punkte geklettert.

DAX (WKN: 846900)

Aus den USA kommen laut dem Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners schlechte und gute Nachrichten: Einerseits laufe die Corona-Welle ungebremst weiter, andererseits scheine das nächste US-Hilfspaket für die Wirtschaft konkreter zu werden. Dabei motiviere den US-Präsidenten Donald Trump nicht zuletzt seine mögliche Wiederwahl.

Getrieben von der Hoffnung auf bessere Konjunkturzeiten hat der US-Aktienmarkt am Dienstag zugelegt. Der Nasdaq-100-Index erreichte einen Rekord über 10.300 Punkten, wobei Bestmarken von Tech-Giganten wie Apple, Microsoft, Amazon oder Facebook den Takt vorgaben. Zum Ende hin nahm der Rückenwind jedoch etwas ab: Der technologielastige Auswahlindex schloss 0,78 Prozent im Plus bei 10.209,81 Zählern. Der US-Leitindex Dow Jones gewann letztlich ein halbes Prozent auf 26.156,10 Punkte. Im Gegensatz zum Nasdaq-Index fehlen ihm bis zu einem neuen Rekord, den er vor dem Corona-Crash über 29.500 Zählern markierte, noch rund 13 Prozent. Der marktbreite S&P 500 brachte am Dienstag ein Plus von 0,43 Prozent auf 3.131,29 Zähler über die Ziellinie.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Die wichtigsten Börsen Asiens haben sich am Mittwoch kaum verändert. Zurückhaltung prägte nach den jüngsten Kursgewinnen das Geschehen. Der japanische Leitindex Nikkei 225 büßte rund eine Stunde vor Handelsende 0,09 Prozent ein. In Hongkong gab der Hang Seng mit 0,13 Prozent leicht nach. In Shanghai stieg der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen zuletzt hingegen um 0,15 Prozent.

Auf der Terminseite stehen am heutigen Mittwoch erneut einige virtuelle Hauptversammlungen auf dem Programm: unter anderem bei Sixt, Rational und Windeln.de.

DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich und spekuliert mit dem Turbo-Long mit der WKN DFL0SH auf weitere steigende Kurse im DAX.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Jetzt sichern