Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
26.03.2015 Michael Schröder

DAX unter Druck: Das sagt der Chart!

-%
DAX

Der DAX hatte in den letzten Tagen ein absteigendes Dreieck ausgebildet mit dem Hochpunkt bei 12.219 Zählern und einer Grundlinie bei 11.800 Zählern. Heute droht der Bruch dieser Unterstützung. Oder gelingt den Bullen ein spätes Comeback?


DER AKTIONÄR hat bereits heute Vormittag erklärt: Mit dem Ausbruch aus dem absteigenden Dreieck nach unten würde sich ein kurzfristiges Kursziel bei 11.400 Punkten ergeben, indem man den Abstand zwischen Grundlinie und Hoch an das Ausbruchsniveau anlegt. Bei 11.400 liegt zudem eine horizontale Unterstützung.

Die Konsolidierung im DAX ist überfällig und durchaus gesund. Auch ein Rückfall in den Bereich von 11.000 Zählern wäre kein Betriebsunfall, weil der seit Oktober gültige Aufwärtstrend immer noch intakt wäre. DER AKTIONÄR hält vorerst an dem Turbo-Short der DZ Bank mit der WKN DG4ETQ fest. Der Stopp sollte aber knapp oberhalb von 11.800 Punkten im DAX platziert werden.

Denn ist nicht ausgeschlossen, dass die Bullen sich noch einmal aufbäumen und die Unterstützung zurückerobern. Zumal die US-Börsen (derzeit) auch am Comeback pfeilen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8