Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
26.10.2015 Maximilian Steppan

DAX-Schlusslicht ThyssenKrupp: Was ist da los?

-%
DAX

Zusammen mit der Deutschen-Bank-Aktie steht das Papier des Stahl- und Industriekonzerns ThyssenKrupp am DAX-Ende. Für Belastung sorgt eine negative Studie der Citigroup.

Analyst Michael Flitton von der US-Investmentbank strich nun seine im Juni ausgesprochene Kaufempfehlung für die Anteile des Stahl- und Industriekonzerns. Flitton hat zudem das Kursziel von 26,50 auf 21,00 Euro gesenkt. Er habe zu stark auf ihre günstige Bewertung gesetzt, so der Experte. Angesichts der Nachfrageschwäche aus der Industrie und des schwächelnden Stahlpreises habe sich diese Entscheidung als falsch herausgestellt. ThyssenKrupp habe in puncto Gewinn und Liquidität zwar deutliches Steigerungspotenzial, allerdings dürfte dies nicht in dem vom Markt erwarteten Zeitrahmen realisierbar sein.

Keine Panik

Anleger sollten sich von den heutigen Kursverlusten nicht beunruhigen lassen. Aus Sicht des AKTIONÄR handelt es sich dabei um eine gesunde Korrektur, nachdem die Aktie in der Rallye der Vorwoche acht Prozent gewonnen hatte. Anleger, die der Trading-Empfehlung gefolgt sind, bleiben weiter mit Stopp bei 16,50 Euro dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0