26.10.2018 Thomas Bergmann

DAX rauscht in den Keller - 11.000-Punkte-Marke in Gefahr!

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt steht auch am Freitag gehörig unter Druck. Die schwachen Zahlen von Amazon und Alphabet haben den Anlegern die letzte Hoffnung geraubt, dass es in dieser Earnings Season mit den Kursen nach oben geht. Der DAX ist nicht mehr weit von der psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke entfernt.

Amazon und Alphabet haben – ins besondere mit ihren Ausblicken – enttäuscht (DER AKTIONÄR berichtete) und damit eine neue Verkaufswelle ausgelöst. Ins Bild passen auch schwächere Zahlen von BASF. Händler begründen die anhaltende Schwäche mit der Angst vor einer weltweiten Konjunkturabschwächung. Der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die Unsicherheiten rund um den Brexit tuen ihr Übriges.

DER AKTIONÄR ist zurzeit nicht im Markt positioniert. Sollte der DAX aber noch weiter fallen, würde ein Kauflimit greifen. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV sowie im aktuellen Heft, das Sie hier bequem herunterladen können.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4