Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
02.03.2021 Marion Schlegel

DAX leicht schwächer erwartet, Gewinnmitnahmen in Asien – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach der kurzzeitigen Rückkehr über die 14.000 Punkte zu Wochenbeginn ist beim DAX die Luft schon wieder raus. Der Leitindex wird am Dienstag nach dem starken Wochenauftakt, mit dem er sein Minus der Vorwoche wieder ausgleichen konnte, wieder schwächer erwartet. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,4 Prozent tiefer auf 13.951 Punkte.

DAX (WKN: 846900)

Ähnliches gab es zuvor bereits an den Asien-Börsen zu beobachten, während es an US-Börsen am Vorabend mit deutlichen Gewinnen noch keine Schwächeanzeichen gab. "Die asiatischen Märkte scheinen heute Morgen eine Verschnaufpause einzulegen, nachdem sie gestern die weltweite Erholung der Aktien eingeleitet haben", schrieb etwa Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Er vermutet schon wieder schnelle Gewinnmitnahmen als Grund.

Der Dow Jones schloss am Montag knapp zwei Prozent höher bei 31.535,51 Punkten. Der marktbreite S&P 500 stieg um 2,4 Prozent auf 3.901,82 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 rückte um 2,9 Prozent auf 13.282,95 Punkte vor.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel am Dienstag um 0,9 Prozent auf 29.408 Punkte. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, sank zuletzt um rund zwei Prozent und in Hongkong ging es für den Hang Seng zuletzt um knapp 1,4 Prozent abwärts.

Die Agenda hält nun am Dienstag diverse Unternehmenszahlen bereit, unter anderem die bereits veröffentlichten von HelloFresh und Kion. Anhalten dürfte derweil auch die Diskussion über mögliche oder nicht mögliche Lockerungen in der Corona-Krise. Großbritannien hatte hier jüngst einen detaillierten Fahrplan vorgelegt, in Deutschland warnte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erneut vor raschen Schritten. Die nächsten Beratungen unter Kanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder sind für Mittwoch anberaumt.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0