Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Shutterstock
18.10.2021 Marion Schlegel

DAX leicht im Minus erwartet, schwache Vorgaben aus China, Apple im Fokus – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX dürfte zum Wochenauftakt leicht schwächer starten. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor der Handelseröffnung mit minus 0,13 Prozent auf 15.567 Punkte und damit etwas unter 15.600 Punkten.

DAX (WKN: 846900)

In der vergangenen Woche war der DAX auch dank einer bisher erfreulich laufenden Berichtssaison in nur vier Handelstagen von etwas über 15.000 Punkten wieder bis auf fast 15.600 Zähler gestiegen.

Erfreuliche Konjunkturnachrichten haben den Dow Jones Industrial auch am Freitag angetrieben. Die anderen wichtigen Aktienindizes schlossen ebenfalls im Plus. Positive Impulse kamen zudem von erfreulichen Geschäftszahlen der Investmentbank Goldman Sachs. Der US-Leitindex stieg um 1,09 Prozent auf 35.294,76 Punkte, nachdem er bereits am Donnerstag deutlich angezogen hatte. Damit rückte das Mitte August erreichte Rekordhoch bei gut 35.631 Punkten wieder ein Stück näher. Auf Wochensicht ergibt sich ein Plus von 1,58 Prozent.

Die wichtigsten Börsen in Asien sind mit Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Konjunkturdaten aus China sorgten für einen Stimmungsdämpfer nach den jüngsten Kursgewinnen. Der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, sank zuletzt um 1,4 Prozent. In Hongkong ging es für den Hang Seng um 0,3 Prozent nach unten. Der japanische Leitindex Nikkei-225 büßte 0,25 Prozent ein. Der Aufschwung der chinesischen Wirtschaft hat im dritten Quartal deutlich an Fahrt verloren. Das Wirtschaftswachstum in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hatte im dritten Quartal die Erwartungen leicht verfehlt.

Am heutigen Montag stehen wieder einige Quartalsberichte auf dem Programm. Es berichtet unter anderem Philips über den Verlauf des dritten Quartals. Zudem wird am Abend mit Spannung die Präsentation neuer Produkte von Apple erwartet.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
Apple - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8