Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
11.06.2020 Benedikt Kaufmann

DAX kracht unter wichtige Marken

-%
DAX

Der Dax dürfte am Donnerstag seine Kursverluste der vergangenen beiden Tage deutlich ausweiten. In den Feiertagshandel dürfte der Leitindex mit einem Minus von rund zwei Prozent starten. Damit werden wichtige Marken wieder unterschritten.

Der Dax korrigiert nun seine fulminante Erholungsrally: Bis zum Montag war er in elf Tagen ohne größeren Stopp um bis zu fast 19 Prozent auf 12.913 Punkte nach oben gerannt. Damit hatte er sich seinem Rekordhoch aus dem Februar bei 13.795 Punkten auf weniger als sieben Prozent angenähert. Inzwischen scheint die Euphorie in der Lockerungsphase aus der Corona-Krise aber verflogen.

Der trübe Wirtschaftsausblick der Fed drücke auf die Stimmung, schrieb Analyst David Madden vom Broker CMC Markets UK in einem Kommentar. Der Realitätssinn der Notenbank könne "so manchen Optimisten am Aktienmarkt enttäuschen", der auf eine raschere Belebung der US-Wirtschaft gehofft habe, sagte Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Charttechnisch fällt der DAX damit wieder unter die 12.500-Punkte-Marke. Die nächste Unterstützung verläuft bei der 200-Tage-Linie bei aktuell 12.130 Punkten. DER AKTIONÄR war seit dem 27. Mai long im DAX, wurde aber am Mittwoch ausgestoppt. Der Schein mit der WKN DFJ36C brachte immerhin einen Gewinn von 94,7 Prozent. Sollte es ein neues Einstiegssignal geben, werden unsere Abonnenten rechtzeitig per E-Mail informiert.

DAX (WKN: 846900)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0