7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Börsenmedien AG
24.11.2014 Thorsten Küfner

DAX-Dividendenstar Allianz: Experten empfehlen den Einstieg

-%
DAX

Mit einer erwarteten Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent ist die Allianz für Dividendenjäger derzeit der attraktivste DAX-Titel. Allerdings gibt es darüber hinaus noch weitere Gründe, sich die Papiere des Münchner Versicherungsriesen ins Depot zu legen. So verweist etwa JPMorgan darauf, dass die Allianz-Aktie im Vergleich zur Konkurrenz immer noch unterbewertet sei. Analyst Michael Huttner rechnet zudem in der nächsten Zeit mit positiven Nachrichten vom deutschen Nichtlebengeschäft und der Vermögensverwaltung. Er stuft die Titel weiterhin mit "Overweight" ein, das Kursziel sieht er bei 150 Euro.

Kursziel 156 Euro

Noch zuversichtlicher ist indes die Commerzbank. Analyst Frank Kopfinger sieht den fairen Wert sogar bei 156 Euro und rät weiterhin zum Kauf. Mit der Akquisition von Territory Insurance Office stärke der Münchener Versicherungskonzern seine Position auf dem fünften Kontinent. Die finanziellen Auswirkungen seien aber gering.

Foto: Börsenmedien AG

Dividende als Sahnehäubchen

Auch DER AKTIONR empfiehlt weiterhin den Kauf der Allianz-Aktie (Stopp: 99,00 Euro), zumal sich das Chartbild nun wieder deutlich aufgehellt hat. Das Qualitätsunternehmen gibt es aktuell zu einem günstigen Preis (KGV von 10; KBV von 1,1). Als Sahnehäubchen erhalten Anleger noch eine Dividendenrendite von über fünf Prozent.

Bei welchen anderen Aktien sich Anleger über Renditen von bis zu zehn Prozent freuen können, erfahren Sie im aktuellen Aktienreport „Anleger im Billionen-Regen: Diese Dividendentitel gehören in jedes Depot.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9