24.11.2014 Thorsten Küfner

DAX-Dividendenstar Allianz: Experten empfehlen den Einstieg

-%
DAX
Trendthema

Mit einer erwarteten Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent ist die Allianz für Dividendenjäger derzeit der attraktivste DAX-Titel. Allerdings gibt es darüber hinaus noch weitere Gründe, sich die Papiere des Münchner Versicherungsriesen ins Depot zu legen. So verweist etwa JPMorgan darauf, dass die Allianz-Aktie im Vergleich zur Konkurrenz immer noch unterbewertet sei. Analyst Michael Huttner rechnet zudem in der nächsten Zeit mit positiven Nachrichten vom deutschen Nichtlebengeschäft und der Vermögensverwaltung. Er stuft die Titel weiterhin mit "Overweight" ein, das Kursziel sieht er bei 150 Euro.

Kursziel 156 Euro

Noch zuversichtlicher ist indes die Commerzbank. Analyst Frank Kopfinger sieht den fairen Wert sogar bei 156 Euro und rät weiterhin zum Kauf. Mit der Akquisition von Territory Insurance Office stärke der Münchener Versicherungskonzern seine Position auf dem fünften Kontinent. Die finanziellen Auswirkungen seien aber gering.

Dividende als Sahnehäubchen

Auch DER AKTIONR empfiehlt weiterhin den Kauf der Allianz-Aktie (Stopp: 99,00 Euro), zumal sich das Chartbild nun wieder deutlich aufgehellt hat. Das Qualitätsunternehmen gibt es aktuell zu einem günstigen Preis (KGV von 10; KBV von 1,1). Als Sahnehäubchen erhalten Anleger noch eine Dividendenrendite von über fünf Prozent.

Bei welchen anderen Aktien sich Anleger über Renditen von bis zu zehn Prozent freuen können, erfahren Sie im aktuellen Aktienreport „Anleger im Billionen-Regen: Diese Dividendentitel gehören in jedes Depot.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4