++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
09.07.2020 Marion Schlegel

DAX: Das sieht gut aus – SAP und Siemens im Fokus

-%
DAX

Positive Vorgaben aus Übersee liefern dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstagmorgen Rückenwind. Der Broker IG taxiert den DAX knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start auf 12.646 Punkte und damit mehr als ein Prozent im Plus. Am Vortag war der DAX leicht unter die Marke von 12.500 Punkten gerutscht, hatte sich aber immerhin in diesem Bereich behaupten können, den er erst jüngst erobert hatte.

DAX (WKN: 846900)

Auf Unternehmensseite richten sich die Blicke auf SAP. Europas größter Softwarehersteller SAP legte in der Corona-Krise ein unerwartet starkes zweites Quartal hin. Interessant wird es außerdem auf der außerordentlichen Hauptversammlung von Siemens. Diese soll die Abspaltung und den Börsengang von Siemens Energy Ende September beschließen. Auch wenn es teilweise Kritik von Aktionären an dem Schritt gibt, gilt eine Mehrheit für die Abspaltung aber als sicher.

Die US-Börsen haben am Mittwoch zugelegt. Zeitweise gab der Leitindex Dow Jones seine Gewinne zwar vollständig ab, doch letztlich behielten die Optimisten unter den Anlegern die Oberhand. Erneut zogen vor allem Technologieaktien kräftig an. Schwergewichte wie Apple oder Amazon kletterten auf neue Rekordstände. Der Dow machte einen Teil seiner Vortagesverluste wieder wett und stieg um 0,68 Prozent auf 26.067,28 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,78 Prozent auf 3.169,94 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 zog um 1,36 Prozent auf 10.666,70 Punkte an.

Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Donnerstag ebenfalls freundlich tendiert und Kursgewinne verzeichnet. Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte zuletzt um rund ein Prozent zu. In China stieg der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen zuletzt um 1,10 Prozent. Der Hang Seng in Hongkong legte um 0,47 Prozent zu.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages wie gewohnt über alle wichtigen Entwicklungen an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0