+++ 5 heiße Aktien für den Sommer +++
Foto: Shutterstock
20.08.2021 Benjamin Heimlich

DAX & Co: Aufholjagd zum Wochenschluss, RWE und Merck wieder gefragt

-%
DAX

Mit einem Schlussspurt haben sich sowohl der DAX als auch der MDAX am Freitagnachmittag noch ins Plus gerettet. Die wichtige Marke von 15.800 Punkten konnte der deutsche Leitindex gerade so zurückerobern. Die Sorgen um ein Abflauen der Konjunktur aufgrund der sich ausbreitenden Delta-Variante nehmen aber weiter zu.

Nachdem der DAX seit Handelsbeginn am Freitag im Minus stand zog der deutsche Leitindex am späten Nachmittag an und schloss mit 0,3 Prozent im Plus.

Damit sprang er auf 15.808 Punkten und somit über die Marke, von der aus der Ausbruch auf das jüngste Rekordhoch vergangene Woche gelang.

Am stärksten zugelegt haben am Freitag die Aktien von Infineon, die sich 2,5 Prozent verteuerten. Auch die Papiere von RWE und Merck waren, wie schon am Donnerstag, gefragt und gewannen 2,4 und 1,5 Prozent dazu.

Am anderen Ende fanden sich ebenfalls Aktien wieder, die bereits am Donnerstag zu den größten Verlierern zählten: Covestro und BASF gaben jeweils ein Prozent ab.

DAX (WKN: 846900)

Auch der MDAX schaffte mit einem Schlussspurt noch den Sprung in die Gewinnzone. Er ging bei 35.662 Punkten und einem Plus von 0,2 Prozent ins Wochenende.

Mit einem Plus von drei Prozent stand der Labor-Ausstatter Sartorius an der Spitze der MDAX-Werte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Evotec und Uniper, die jeweils zwei Prozent zulegten.

Die steigenden Corona-Sorgen bekamen die Aktien von CTS Eventim (minus drei Prozent), die Lufthansa, die 2,7 Prozent abgab, und der Flughafenbetreiber Frapot (minus zwei Prozent) zu spüren.

MDAX (WKN: CG3AE0)

Diese Themen haben die Anleger am Freitag außerdem beschäftigt:

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Jetzt sichern