Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
15.11.2021 Marion Schlegel

DAX bleibt auf Tuchfühlung zum Rekordhoch, Nordex und Encavis mit Zahlen, Corona im Fokus – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach einem weiteren DAX-Rekord am Freitag dürfte es einen ruhigen Start in die neue Woche geben. Der Broker IG taxiert den Leitindex knapp zweieinhalb Stunden vor Handelsstart vier Punkte tiefer auf 16.090 Punkte. Am Freitag hatte der DAX mit 16.122 Punkten einen weiteren Höchststand erreicht. Auf Wochensicht sattelte er auf die Rally seit Anfang Oktober von insgesamt gut 8,5 Prozent aber nur noch wenig auf.

DAX (WKN: 846900)

Nach drei abwärts gerichteten Handelstagen hat der US-Leitindex Dow Jones Industrial am Freitag einen Teil seiner jüngsten Verluste wieder wettgemacht. Der Fokus der Anleger rückte an der Wall Street etwas ab vom Thema Inflation und es herrschte wieder mehr Optimismus für Aktienwerte vor allem im Technologiesektor. Der Dow ging 0,50 Prozent höher bei 36.100,31 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht verlor er damit 0,6 Prozent. Das am Montag erreichte Rekordhoch bei knapp unter 36.566 Zählern bleibt in Reichweite.

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien sind ohne einheitliche Tendenz in die neue Woche gestartet. Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte um 0,6 Prozent zu. Der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong und der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, traten hingegen auf der Stelle. Die freundliche Stimmung in den USA färbte kaum ab.

Auf der Terminseite ist es zum Wochenstart recht ruhig. Unter anderem Nordex und Encavis präsentieren ihre Quartalszahlen. Im Mittelpunkt stehen derzeit weiterhin die hohen Corona-Zahlen. Zum Wochenstart meldet das Robert-Koch-Institut eine deutschlandweite 7-Tage-Inzidenz von 303,0. In Bayern liegt der Wert bei über 500.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
Nordex - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8