Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: iStockphoto
09.11.2020 DER AKTIONÄR

Das ist die Abkürzung zur Million

Hand aufs Herz: Wann haben Sie begonnen, sich für Aktien zu interessieren und in Aktien zu investieren? Im Alter von 20 oder 30 Jahren oder doch erst mit 40 oder 50? Eine Investition in solide Aktien verdoppelt sich im Schnitt inklusive Dividendenausschüttung alle 8 bis 9 Jahre. Aus 40.000 Euro, im Alter von 40 Jahren solide angelegt, können mit 65 Jahren demnach im Durchschnitt rund 320.000 Euro werden. Sie wollen mehr in einem kürzeren Zeitraum? Dann nehmen Sie die Abkürzung zur Million.

Der Börsendienst 800%-Strategie-PLUS hat das Ziel, in nur 7 Jahren mit einem Startkapital von nur 10.000 Euro eine Million Euro zu verdienen. Anleger, die mit Auflage des Dienstes im Oktober 2016 eingestiegen sind, freuen sich bereits über 456.316 Euro. Das entspricht einer Performance von +4.463 Prozent (Stand 14.10.2020). Möglich wird diese Traumrendite durch den Einsatz von Optionsscheinen. In der Hand von unerfahrenen Anlegern mit einem kurzfristigen Anlagehorizont ein risikobehaftetes Instrument – von Experten in Verbindung mit einer Trading-Strategie langfristig eingesetzt, werden diese Derivate hingegen zur Rendite-Bazooka. Sie wollen die Kenntnisse der Finanzprofis für Ihre Geldanlage nutzen? Dann sollten Sie sich sputen. Neue Teilnehmer werden im Jahr 2020 nur noch bis zum 10. November aufgenommen. 

Lassen Sie sich Ihre Chance nicht entgehen und sichern Sie sich Ihre Teilnahme bei einem der erfolgreichsten Depots Deutschland.