01.12.2017 Benedikt Kaufmann

Das Aus für Dialog – Eine Chance für Apple

-%
Dialog Semi

Seit längerem ist bekannt, dass Apple seine Abhängigkeit von Lieferanten bei wichtigen Komponenten verringern will. Laut der japanischen Zeitung Nikkei will der Tech-Konzern ab nächstem Jahr die Chips für das Powermanagement des iPhones selbst entwickeln. Infolge dieses Medienberichtes brach die Aktie von Dialog um bis zu 22 Prozent ein.

Anfang des Jahres kündigte Apple erstmals an, die Chipentwicklung zurück ins eigene Haus holen zu wollen. Als erstes erwischte es Imagination Technologies. Apple verzichtet in künftigen iPhones, iPads und Watches auf die Verwendung der Grafik-Techniken des britischen Unternehmens. Die Aktie des Konzerns, der rund die Hälfte seiner Umsätze durch Apple Produkte erzielte, stürzte um 60 Prozent ab.

Bei Dialog könnte es noch schlimmer kommen: Analysten schätzen, dass bis zu 70 Prozent der Erlöse aus Geschäften mit dem Tech-Giganten stammen. Noch sind es nur Medienberichte, die sich auf Insiderquellen berufen. In einem Statement versicherte der Zulieferer, es gebe aktuell keine Änderungen bei den Geschäftsbeziehungen. Der Name Apple wurde dabei nicht genannt.

Bereits Anfang des Jahres fiel die Aktie von Dialog aus der Empfehlungsliste des AKTIONÄR hinaus. Angesichts der offensichtlichen Änderungen die Apple plant, sollten Anleger aktuell die Finger von Apple-Zulieferern lassen. Für Apple dagegen bietet ein eigenes Chip-Design Chancen, da Kosten minimiert und Soft- sowie Hardware besser aufeinander abgestimmt werden können.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6