8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
05.02.2015 Jochen Kauper

Daimler-Aktie nach den Zahlen: Wie geht es weiter?

-%
DAX

Dieter Zetsche bleibt mit Daimler auf der Überholspur. Über 18 Prozent hat die Aktie seit Jahresbeginn bereits zugelegt. Die Modelloffensive trägt Früchte. Die Autos strahlen Zeitgeist aus, sind echte Hingucker.

Gute Zahlen

Im vierten Quartal 2014 lief es erneut ganz hervorragend. Der Umsatz kletterte von 32,1 auf 35,7 Milliarden Euro. Die EBIT-Marge im Auto-Sektor stieg von 7,5 auf 8,3 Prozent. Zusammengefasst lag Daimler mit seinem Ergebnis über den Erwartungen der Analysten. Und auch für die Zukunft bleibt Zetsche mit seinem Team optimistisch:  2015 sollen Umsatz und Absatz erneut deutlich gesteigert werden.

Auf der Überholspur

Es bleibt dabei: Die Daimler-Aktie ist nach wie vor auf der Überholspur. Anleger bleiben auf jeden Fall investiert. Allerdings steigt mit jedem weiteren freundlichen Tag die Rückschlagsgefahr. Die Daimler-Aktie hat sich in den letzten Tagen sehr weit von der 200-Tage-Linie entfernt. Für einen Neueinstieg warten Anleger einen stärkeren Rücksetzer ab. Das Kursziel für die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten wird auf 92 Euro angehoben.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0