Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
26.11.2021 Andreas Deutsch

Corona-Panik an der Börse – das sind die größten Verlierer

-%
DAX

Die Ausbreitung einer neuen möglicherweise gefährlicheren Variante des Coronavirus in Südafrika hat international Besorgnis ausgelöst. Eventuell ist die Variante B.1.1.529 hoch ansteckend und könnte zudem den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen. Die Börse reagiert extrem nervös.

Großbritannien und Israel haben vorsorglich den Flugverkehr in die Staaten der Region eingeschränkt. Deutschland erklärte Südafrika zum Virusvariantengebiet. Die Regelung tritt in der Nacht zum Samstag in Kraft, Fluggesellschaften dürften dann nur noch deutsche Staatsbürger nach Deutschland befördern.

Das südafrikanische Institut für ansteckende Krankheiten NICD hatte am Donnerstag bekannt gegeben, es seien in Südafrika 22 Fälle der neuen Variante B.1.1.529 nachgewiesen worden. Mit mehr Fällen sei im Zuge der laufenden Genomanalysen zu rechnen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO untersucht bereits, ob B.1.1.529 als besorgniserregend eingestuft werden muss. Heute gibt es eine Sonderuntersuchung. Bislang wisse man zu wenig für eine genaue Einschätzung der Lage, heißt es.

An der Börse geraten am Freitag Aktien von Unternehmen am stärksten unter Druck, die direkt von Reisebeschränkungen betroffen sind. TUI, Deutsche Lufthansa, Airbus verlieren zweistellig.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Aber auch Firmen, die möglicherweise weitere Probleme bei den Lieferketten bekommen, werden abverkauft. Im DAX leiden unter anderem die Autobauer. Die Aktie von Siemens verliert vier Prozent. Adidas büßt fünf Prozent ein.

Gewinner im DAX sind die typischen Corona-Gewinner: Zalando klettert um zwei Prozent, Delivery Hero vier Prozent, HelloFresh verbessert sich sogar um sieben Prozent.

HelloFresh (WKN: A16140)

Sollten die Impfstoffe, die aktuell vorhanden sind, auch gegen B.1.1.529 gut wirken, dürfte sich die Börse bald wieder beruhigen. Solange dies aber nicht geklärt ist, wird es wahrscheinlich ausgesprochen volatil an den Märkten bleiben. Corona-Gewinner wie HelloFresh, in der vergangenen Woche Top-Tipp des AKTIONÄR, dürften weiter haussieren.

(Mit Material von dpa-AFX)


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8