7 Chancen auf 111 Prozent
12.03.2020 DER AKTIONÄR

Neue Ausgabe: Corona-Crash

Diese Woche hat es in sich. Noch beschäftigt das Coronavirus die Märkte, ungeachtet der Tatsache, dass sich im Ausbruchsland China die Lage wieder normalisiert. Günstige Einstiegskurse für chinesische Titel wie Baidu, Alibaba oder Weibo? Die Erdöl-Produzenten Saudi-Arabien und Russland waren während der letzten OPEC-Sitzung auf Eskalation aus und zwangen mit ihren Aktionen den Rohölpreis um bis zu 30 Prozent in die Knie. Der russische Energieminister Alexander Nowak rüstet bereits wieder ab und sendet Signale der Kompromissbereitschaft. Die Chance, jetzt in Gazprom, BP oder Royal Dutch Shell zum Schnäppchenpreis zu investieren?


Sei gierig, wenn alle anderen Angst haben, wusste schon Warren Buffet. Aktuell ist es soweit. DER AKTIONÄR hat sämtliche Assetklassen unter die Lupe genommen und zeigt in der neuen Ausgabe, welche Bereiche weiterhin von Abschlägen bedroht sind, und bei welchen Titeln es sich lohnen kann, gierig zu sein. Nutzen Sie Ihre Chance. Lesen Sie DER AKTIONÄR.

Direkt zum E-Paper

Weitere Themen im Heft:

Versorgung gesichert

Der Ausbruch des Coronavirus hat gezeigt, wie wichtig die Versorgung mit Medikamenten ist. Der „Hot-Stock der Woche“ hilft, diese sicherzustellen – nicht nur in Krisenzeiten. (S. 10)

Tief durchatmen

Corona-Angst und Ölpreis-Crash haben auch die deutschen Versicherer in Mitleidenschaft gezogen. Schlägt jetzt die Stunde der Schnäppchenjäger? (S. 26)

Cloud Champions

50 Prozent der IT-Ausgaben entfallen auf Digitalisierung und Innovation. Ganz vorne auf der Einkaufsliste: die Cloud. Hier haben sich eine Reihe spannender neuer Geschäftsmodelle aufgetan, auf die einen näheren Blick zu werfen, sich für Anleger lohnt. (S. 30)

Die Bleib-zu-Hause-Aktie

Es gibt einige Firmen, die von Corona profitieren könnten. Zum Beispiel Amazon. Eingekauft werden muss nun einmal auch in der Krise. (S. 45)

Spaß vergangen

Wegen des Coronavirus musste Walt Disney mehrere Themenparks schließen. Die Börse ist entsetzt – und übersieht in der ganzen Panik die Chancen von Disney+. (S. 46)


Direkt zum E-Paper