Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
06.06.2017 Fabian Strebin

Commerzbank: Goldman Sachs hebt Kursziel

-%
Commerzbank

Die Aktie der Commerzbank ist in den vergangenen Wochen nicht Recht vom Fleck gekommen. Die Hürde von zehn Euro war zu hoch. Im schwachen Handel nach Pfingsten führt der Wert jedoch den Leitindex DAX an, weil sich die Investmentbank Goldman Sachs positiv geäußert hat.

Empfehlung bleibt Neutral

Analyst Jernej Omahen von Goldman Sachs blieb zwar nur bei seiner Einschätzung „Neutral“, obwohl jedoch sein Kursziel von 8,45 Euro auf 9,65 Euro steigt. Omahen bleibt bei seiner neutralen Einstufung für die Aktie, da sie sich besser als der europäische Gesamtsektor entwickelt habe. Das neue Kursziel spiegle seine erhöhten Gewinnschätzungen für die Jahre 2018 und 2019 wider

Potenzial vorhanden

Die Aktie der Commerzbank liegt alleine auf Sicht von drei Monaten 22 Prozent im Plus. Positive Signale vom Konzern-Umbau und die Aussicht auf steigende Zinsen haben den Kus angetrieben. DER AKTIONÄR setzt weiter auf eine baldige Zinswende in der Eurozone. Die Commerzbank würde dann zu den größten Profiteuren gehören. Kursfantasie ist also reichlich vorhanden. Das Ziel liegt bei 12,50 Euro. Anleger sollten einen Stopp um 7,00 Euro setzen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €
COMMERZBK SPONS.ADR - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8