23.05.2019 Andreas Deutsch

Coca-Cola trifft Netflix - Koffein-Kick für die Aktie?

-%
Coca-Cola
Trendthema

Stranger Things zählt zu den erfolgreichsten Produktionen, die Netflix jemals ausgestrahlt hat. Am 4. Juli erscheint die dritte Staffel der Nostalgie-Serie, die von den Fans sehnsüchtig erwartet wird. Mit dabei: Coca-Cola. Der Chart des Getränkemultis sieht verlockend aus. Die Aktie steht kurz vor einem wichtigen Break.

Stranger Things nimmt seine Zuschauer mit auf eine Zeitreise in die 1980er-Jahre. Die dritte Staffel ist im Jahr 1985 angesiedelt. Dem Jahr, in dem Coca-Cola mit der New Coke einen Riesen-Flop landete. Die veränderte Rezeptur des Kultgetränks Coca-Cola stieß auf derartig viel Ablehnung, dass Coca-Cola das Produkt nach wenigen Wochen wieder vom Markt nahm.

In der Firmenzentrale von Coca-Cola waren zuvor über 40.000 Beschwerden eingegangen. Der Versuch, aus der Coke eine New Coke zu machen, gilt als eines der schlimmsten Marketingdesasters aller Zeiten.

Quelle: Netflix, Youtube

In Stranger Things 3 erweist Coca-Cola nun Sinn für Humor. Um ihren Durst zu löschen, greifen die Protagonisten zur New Coke. Witziges Marketing mit großer Reichweite – so geht’s.

Vor Break

Unterdessen hat sich die Coca-Cola-Aktie in den vergangenen Wochen eindrucksvoll zurückgekämpft. Eine Schock-Studie über die Gefahren von zuckerhaltigen Limonaden hatte den Kurs belastet. Nun steht die Aktie kurz vor dem Break über den Widerstand bei 50 Dollar. Wird diese Marke überwunden, könnte zeitnah der Angriff auf das Rekordhoch bei 50,84 Dollar erfolgen.

Geht da was?

Coca-Cola stemmt sich mit aller Macht und neuen Produkten gegen die Gefahr, in Zeiten bewusster Ernährung zum Auslaufmodell zu werden. Zum Beispiel bringt der Konzern nun einen Energy-Drink auf den Markt, in einer zucker- und kalorienfreien Variante. Der Geschmack soll der Original-Cola sehr ähnlich sein, heißt es. Ob das für eine langfristige Outperformance reicht, ist fraglich. Für Trader bietet die aktuelle Chartformation allerdings eine gute Chance.