20.06.2019 Maximilian Völkl

Cloud-Index besser als Dow, DAX und Co - geht die Rallye jetzt weiter?

-%
DAX
Trendthema

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten, Cloud und Big Data sind ein Milliardengeschäft. Viele Konzerne fokussieren sich inzwischen auf den Megatrend. Sie glänzen mit hohen Wachstumsraten und tollen Margen. Das sorgt für steigende Aktienkurse und lockt Interesse bei zahlungskräftigen Käufern hervor.

Die 15,3 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Tableau Software durch Salesforce hat zuletzt neue Übernahmefantasie in die Cloud-Branche gebracht. Mit dem Cloud und Big Data 20 Index können sich Anleger breit aufstellen, um vom Megatrend zu profitieren.

Was ist passiert?

Die Tableau-Übernahme durch Salesforce ist die drittgrößte Übernahme in der Softwarebranche seit 2017. Der Cloud-Riese Salesforce verleibt sich damit einen der führenden Spezialisten für Datenanalyse ein, um künftig auch neue Wachstumssektoren anzugreifen. An der Börse kam die Salesforce-Aktie zunächst zwar etwas unter Druck, doch die Cloud-Branche dürfte auf breiter Front profitieren. Denn das Übernahmekarussell hat durch die Übernahme wieder Schwung aufgenommen. Um nicht das Nachsehen gegenüber Salesforce zu haben, könnten Wettbewerber wie SAP oder IBM nachziehen und ebenfalls weitere Akquisitionen tätigen.

Mit der Übernahmefantasie im Markt dürften die Aktien im Cloud und Big Data 20 Index ihre starke Performance 2019 noch weiter ausbauen. Beeindruckend: Während der DAX 2019 bislang 14 Prozent an Wert gewonnen hat, haben 17 der 20 Indexmitglieder stärker zugelegt. Im Index befinden sich die 20 Werte mit dem höchsten Börsenwert, die einen signifikanten Anteil der Umsätze mit Cloud und Big Data erzielen. Dazu zählen Big Player wie SAP oder Salesforce, aber auch aufstrebende Konzerne wie Okta, Paycom Software oder die von Salesforce gekaufte Tableau Software.

Auch der Fokus auf den US-Markt zahlt sich aus. Seit vielen Jahren weist die Wall Street eine klare Outperformance gegenüber den deutschen Börsen auf. Auch in der Softwarebranche spielt die Musik in den USA, hier werden die technologischen Trends gesetzt. Entsprechend hat das Gros der führenden Konzerne dort auch ihren Sitz – trotz Ausnahmen wie SAP.

Megatrends Cloud und Big Data

Unternehmen mit dem Fokus auf Cloud oder Big Data gehört die Zukunft. Doch viele Anleger wissen gar nicht, was sie bei den Megatrends genau erwartet. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand. Die Cloud ermöglicht es den Kunden, die IT-Infrastruktur zu managen, ohne im Vorfeld große Investitionen tätigen zu müssen. So bleiben Software und Infrastruktur stets auf dem neuesten Stand – den Cloud-Anbietern wiederum winken attraktivere Margen und eine bessere Planbarkeit durch die Abo-Modelle.

Big Data hilft dagegen dabei, die Datenflut in Großkonzernen zu managen und hilfreiche Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Die entsprechende Software der Anbieter strukturiert und analysiert Informationen, filtert wichtige Daten heraus und stellt diese in anschaulicher Form dar.
Die Wachstumsraten sind in beiden Bereichen nach wie vor beeindruckend. 2018 wurden weltweit zusammengerechnet Umsätze von 223 Milliarden Dollar erzielt. Bis 2022 rechnen Experten bereits mit einem Anstieg auf 404 Milliarden Dollar. Das entspricht stolzen Wachstumsraten von durchschnittlich gut 16 Prozent pro Jahr und zeigt, wie viel Potenzial Cloud und Big Data auch heute noch mit sich bringen.

Stand: 12.06.19

Unbegrenztes Potenzial

Die starke Entwicklung der Cloud- und Big-Data-Aktien dürfte sich fortsetzen. Zudem sollten weitere Übernahmen im Sektor folgen. Für Anleger winken in der neuen Datenwelt hohe Gewinne. Wer sich nicht auf einen Wert festlegen will, setzt auf das Index-Zertifikat mit der WKN DC8CLD.