9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Börsenmedien AG, Infineon
02.08.2021 Benedikt Kaufmann

Chip-Aktie ON fire! Infineon-Anleger aufgepasst!

-%
ON Semiconductor

In der Spitze knapp 15 Prozent ging es für die Aktien von ON Semiconductor nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen am Montag nach oben. Dabei war es nicht das Q2-Ergebnis, das die Anleger begeisterte, sondern der Ausblick auf das Q3 – und genau hier sollten auch Infineon-Aktionäre hellhörig werden.

Denn für das laufende Quartal hat ON Semiconductor eine Gewinnspanne von 0,68 bis 0,80 Dollar prognostiziert und damit die Erwartungen der Analysten von 0,51 Dollar regelrecht pulverisiert. Mit einem derartigen Outlook-Beat konnte kein anderer Chip-Konzern aufwarten, der bereits die Quartalszahlen veröffentlicht hat.

Der Hauptgrund für die starke Q3-Prognose ist eine erwartete Verbesserung der Bruttomarge auf 39 bis 41 Prozent gegenüber den 32,9 Prozent des Vorjahresquartals. Die hohe Chip-Nachfrage sorgt auch weiterhin für steigende Preise und sprudelnde Gewinne.

Zudem geht die ON-Geschäftsführung davon aus, dass auch noch im gesamten ersten Halbjahr 2022 die Nachfrage das Angebot übertreffen sollte. Das Management ist damit deutlich bullischer als die meisten der Branchenkollegen.

Hier geht's zu den Zahlen von ON Semiconductor

Attraktive Aussichten – auch für Infineon

Die Prognose könnte für Infineon-Aktionäre ein guter Indikator für die morgigen Quartalszahlen sein. Denn die aktuelle Stärke von ON Semiconductor lässt sich insbesondere auf Rekordumsätze bei Power-Management- und Sensor-Chips für die Automotive-Branche zurückführen – ein Geschäft, in dem auch Infineon den Großteil seiner Erlöse erzielt.

Analysten rechnen bei Infineon bereits mit einer starken Gewinnentwicklung im abgelaufenen Quartal: Unter dem Strich dürfte mit 261 Millionen Euro deutlich mehr Gewinn hängen bleiben als im Vorquartal. Fraglich bleibt nur, wie stark sich die ausgelasteten Kapazitäten bei den Auftragsfertigern auswirken. Bei ON Semiconductor half, dass 65 Prozent der Halbleiter in hauseigenen Foundries gefertigt werden.

DER AKTIONÄR hält auch einen Tag vor den Q3-Zahlen an seinem positiven Fazit zu Infineon fest: Die strukturellen Wachstumstreiber und Trends sind intakt – as zeigen auch die starken Zahlen von ON Semiconductor. Passen Zahlen und Ausblick, sollte die Infineon-Aktie wieder das Hoch von Anfang April bei 37,31 Euro ansteuern. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf steigende Kurse.

ON Semiconductor (WKN: 930124)

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Derivate auf Infineon befinden sich im Real-Depot von DER AKTIONÄR.