7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG
11.12.2017 Benedikt Kaufmann

Chinesische Tech-Giganten teilen sich die Zukunft auf

-%
Tencent

Alibaba und Tencent sind bekannt für ihre zahlreichen Beteiligungen an innovativen Firmen. Die Internetriesen teilen die Zukunft des chinesischen Tech-Sektors untereinander auf. Nicht selten stehen sich beide Tech-Konzerne dabei als Konkurrenten gegenüber. Wie zum Beispiel im rasend schnell wachsenden Markt des Bike-Sharings.

Aus China kommend erobern insbesondere zwei Firmen nun auch die westliche Welt: Ofo und Mobike. Die StartUps verleihen Fahrräder für eine geringe Gebühr an ihre Kunden. Die Räder sind dabei überall in der Stadt verteilt, können mittels GPS gefunden und durch einen Scan des QR-Codes entriegelt werden. Nach der Fahrt wird der Drahtesel einfach am Straßenrand abgestellt – eine Station gibt es nicht.

Ofo hat in chinesischen Städten rund zehn Millionen Fahrräder und außerhalb Chinas rund 100.000 Räder verteilt. Mobike ist ebenfalls massiv in China präsent und will weltweit durchstarten. Mobike-Chef Davis Wang sagte vor einem halben Jahr: „Wir werden die internationale Expansion noch beschleunigen und bis zum Jahresende in 200 Städten präsent sein.“

Am Kapital für neue Investitionen mangelt es den Bike-Sharing-StartUps nicht. Alibaba hat bereits über eine Milliarde Dollar in Ofo investiert und zu den führenden Investoren von Mobike gehört der Tencent. Die chinesischen Tech-Giganten scheuen vor kaum einer Investition in wachsende Zukunftsmärkte zurück. Dabei gilt: Wer in den Zukunftsmärkten gewinnt, kann später den großen Konkurrenten Marktanteile streitig machen und sein Ökosystem vergrößern. Der Bike-Sharing-Markt gilt dabei als aussichtsreich, denn laut iiMedia Research dürfte er bis 2019 auf 3,5 Milliarden Dollar anwachsen.

Im aktuellen Venture-Wahnsinn kann man deutlich die Zukunft des gesamten chinesischen Technologiesektors absehen. Er dürfte genau wie das chinesische Internet unter einigen wenigen Firmen aufgeteilt werden. Für die heutigen Anleger der Internetriesen Tencent und Alibaba bedeutet das langfristiges Kurspotential. Der Wert der einzelnen Beteiligungen ist kaum abzumessen. Der Aufwärtstrend hält ebenso wie das Wachstum ungebrochen an.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tencent - €
Alibaba - €
Tencent - €

Buchtipp: Hat China schon gewonnen?

Sie beobachten sich gegenseitig über den Pazifik hinweg mit Argusaugen und reden übereinander statt miteinander: Längst hat der entscheidende geopolitische Wettstreit des 21. Jahrhunderts zwischen China und den USA begonnen – beides Weltmächte ohne ernsthafte Rivalen. Kishore Mahbubani, renommierter und hervorragend vernetzter Diplomat und Gelehrter, analysiert die tiefen Verwerfungen in den Beziehungen zwischen Peking und Washington. Mit unverstelltem Blick erläutert er die Stärken, Schwächen, Fehler und Eigenheiten Chinas und der USA. In Zeiten schwelender Handelskriege und ständiger politischer Konflikte ist sein Buch ein unverzichtbarer Leitfaden für ein besseres Verständnis der beiden Supermächte – insbesondere des unaufhaltsamen Aufsteigers China.
Hat China schon gewonnen?

Autoren: Mahbubani, Kishore
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 16.09.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-773-5