++ Diese 5 bockstarken Aktien sind jetzt ein Kauf ++
Foto: Börsenmedien AG
19.10.2018 Benedikt Kaufmann

China-Aktien wieder im grünen Bereich! Bleibt das so?

-%
Tencent

Obwohl das Wirtschaftswachstum ins Stocken gerät, legten die chinesischen Märkte am Freitag deutlich zu. Der CSI 300 stieg um knapp drei Prozent an. Auch für die China-Favoriten des AKTIONÄR, Alibaba, Baidu, JD.com und Tencent ging es aufwärts.

Foto: Börsenmedien AG

Interessante Pläne

Die Erholungsrallye folgte auf eine Reihe von Ankündigungen durch chinesische Offizielle. Am Freitagmorgen veröffentlichten die chinesische Volksbank sowie die Finanz-, Banken- und Versicherungsaufsicht Aussagen, die den chinesischen Markt stützten.

So sagte der Vorsitzende der Zentralbank Yi Gang: „Die aktuelle Volatilität sei ausschließlich der Erwartungen und Emotionen der Investoren geschuldet.“ Die fundamentalen Daten der chinesischen Wirtschaft seien angesichts der historisch niedrigen Bewertungen gut, fügte Yi hinzu. Entscheidend war daneben die Ankündigung, dass die Zentralbank künftig Pläne fördern würde, die den Aktien- und Anleihenmarkt stützen. Die Finanzaufsicht wolle beispielsweise Aktienrückkäufe und Übernahmen beschleunigen.

Mit den Ankündigungen gelang es, kurzfristig den Markt zu beruhigen, der angesichts des schwächeren Wirtschaftswachstums heute wohl erneut unter Druck geraten wäre. Denn im dritten Quartal wuchs China laut offiziellen Daten nur 6,5 Prozent. Zwar nur leicht unter den Erwartungen der Analysten von 6,6 Prozent – dennoch das schwächste Wachstum seit 2009.

Ängste überwiegen

DER AKTIONÄR meint: Interessante Pläne, die sich jedoch konkretisieren müssen, um einen nachhaltigen Effekt auf den Markt zu haben. Die Erwartungen angesichts des schwächeren Wachstums, der hohen Verschuldung und des brodelnden Handelskrieges bleiben pessimistisch. DER AKTIONÄR behält die China-Favoriten Alibaba, Baidu, JD.com und Tencent im Auge – rät Anlegern aber weiterhin, Abstand zu halten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tencent - €
Alibaba - €
Baidu - €
JD.com - €
Tencent - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern