Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
14.10.2020 Michel Doepke

Chart Industries: Wasserstoff-Update versetzt Anleger in Ekstase – so profitieren Sie jetzt!

-%
CHART INDS

Chart Industries ist nur wenigen Anlegern ein Begriff. Doch der US-amerikanische Anlagenbauer will massiv im zukunftsträchtigen Wasserstoff-Sektor Fuß fassen und stellt die Weichen für eine wachstumsstarke Zukunft. Chart Industries, unter dem Ticker-Symbol "GTLS" an der Börse zu finden, arbeitet inzwischen mit namhaften Branchengrößen zusammen.

Plug Power und Co involviert

So konnte Chart Industries beispielsweise im September den Brennstoffzellen-Spezialisten Plug Power als Schlüsselkunden gewinnen. Doch damit nicht genug. Mit der Übernahme des Tieftemperatur- sowie Wasserstoff-Transport- und -Anhängergeschäfts von Worthington Industries stärkt Chart das Wasserstoff-Business.

Chart Industries

Chart scheut sich auch nicht vor strategischen Investments. So stecken die Amerikaner 30 Millionen Euro in den französischen Elektrolyse-Spezialisten McPhy.

Chart Industries (WKN: A0KDX9)

Die Aktie reagiert mit einem Kursplus von gut neun Prozent auf die jüngsten Wasserstoff-Deals. Mit dem Ausbruch auf ein neues 52-Wochen-Hoch hat der relativ unbekannte US-Wert ein massives Kaufsignal generiert. Anleger mit Weitblick können die Aktie dem Depot beimischen.

E-Wasserstoff Nordamerika Index (WKN: SL0A2B)

Wer die Story rund um Chart Industries charmant findet, jedoch ein Einzelinvestment scheut, sollte sich ein Produkt mit moderatem Hebel auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index zulegen. In diesem sind neben Chart Industries auch namhafte Player wie Plug Power, Ballard Power oder Cummins vertreten. Aufgrund der US-Steuergesetzgebung kann es jedoch bei ausgewählten Brokern zu Problemen mit der Handelbarkeit der Produkte kommen. Die Auswahl finden Sie hier.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:  Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.