Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
08.10.2020 Timo Nützel

Chart-Check Altria: Nicht nur die Dividende ist verlockend

-%
Altria Group

Neben einer satten Dividendenrendite von über acht Prozent macht nun auch das Chartbild von Altria Lust auf mehr. Nachdem die milliardenschweren Abschreibungen auf die schwächelnde E-Zigaretten-Tochter Juul lange Zeit belastet haben, scheinen die Probleme mittlerweile im Kurs eingepreist zu sein. Nun klettert die Aktie wieder nach oben und generiert neue Kaufsignale.

Am 14. September löste die Altria-Aktie eine mittelfristige Keilformation (siehe Chart) nach unten auf. Von dort an fiel der Wert innerhalb von zehn Tagen um 13 Prozent bis an die horizontale Unterstützungslinie bei rund 38 Dollar. An dieser Marke kam es aber zum Rebound.

Die Aktie kletterte seitdem peu à peu nach oben und steht nun knapp unter der 100-Tage-Linie bei 40,92 Dollar. Das Kreuzen der Durchschnittslinien beim MACD-Indikator und das Verlassen des überverkauften Bereichs beim Stochastik-Indikator könnten die Aktie jetzt weiter beflügeln.

Schließt der Wert in den folgenden Tagen über der 100-Tage-Linie, ist aus charttechnischer Sicht eine starke Aufwärtsbewegung wahrscheinlich. Wird dabei die 50- und 200-Tage-Linie überwunden, die beide etwa bei 41,80 Dollar stehen, könnte das den Anstieg beschleunigen. Dann wären sogar Kurse bis rund 45 Dollar machbar.

Altria Group (WKN: 200417)

Die Altria-Aktie hat dank neuer Kaufsignale ein verlockendes Gewinnpotenzial. Trader steigen ein, wenn der Kurs über der 100-Tage-Linie schließt. Auf lange Sicht lockt der Konzern mit einer satten Dividendenrendite.