Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
13.09.2016 Fabian Strebin

Chart-Check Allianz: Auf diese Marken kommt es jetzt an!

-%
Allianz

Wie der Gesamtmarkt, mussten auch gestern die Aktien der Allianz Federn lassen. Charttechnisch ist jedoch alles im Lot und auch ein positiver Kommentar der Baader Bank dürfte Rückenwind geben.

Die Experten der Baader Bank sind nach wie vor optimistisch gestimmt für die Aktien der Allianz. Analyst Daniel Bischof hat die Titel auf „BUY“ mit einem Kursziel von 161 Euro belassen. „Nach den Zahlen zum zweiten Quartal haben wir nur kleinere Anpassungen bei den Schätzungen vorgenommen und die Annahmen für Reinvestitionen erneut reduziert“, so Bischof. In der Versicherungsbranche ist die Allianz-Aktie sein Top-Pick.

Tage der Entscheidung

Foto: Börsenmedien AG

Charttechnisch steht die Allianz-Aktie an einer wichtigen Weggabelung: Der Aufwärtstrend von Anfang Juli ist voll intakt und die massive Unterstützungszone bei 133,86/134,47 Euro sichert nach unten ab. Spielt der Gesamtmarkt mit, könnte der Titel schon bald über den Abwärtstrend bei 137,70 Euro ausbrechen. Dann wäre kurzfristig der Weg bis 140,00 Euro frei. Fundamental ist die Allianz-Aktie mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von nur 0,9 und einer Dividendenrendite von 5,4 Prozent günstig bewertet. Der Titel ist immer noch ein Kauf. Das Kursziel liegt bei 185,00 Euro. Der Stopp sollte bei 115,00 Euro platziert werden.

(Mit Material von dpa-AFX)


Gibt es in Zukunft noch Banken?

Foto: Börsenmedien AG

Autor: Brett King
ISBN: 9783864702389
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 04.12.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

"Disruption" ist der Begriff der Stunde. Neue Technologien krempeln altbewährte Geschäftsmodelle um und lassen Marktführer zu Verlierern werden. So geschehen in der Musikindustrie, bei Büchern und vielem mehr. Kommen jetzt die Banken dran? Bestsellerautor Brett King untersucht, welche Veränderungen auf den Bankensektor zukommen. Seiner Meinung nach wird dieser "in den nächsten zehn Jahren mehr Veränderung sehen als in den letzten hundert." Ob Cloud-Lending, Neo-Banks, FinTech oder Social Banking: King untersucht die Trends und Möglichkeiten und identifiziert Gewinner, Verlierer und Perspektiven.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9