22.04.2020 Florian Söllner

Chance: 10.000 Euro für das Elektroauto Tesla Model 3?

-%
Tesla

Harte Zeiten für die gesamte Autobranche. Auch der Absatz von Elektroautos könnte um 40 Prozent einbrechen. Doch nun steigen die Chancen für eine kräftige staatliche Unterstützung von Herstellern wie Tesla – die Elektroautoförderung könnte erhöht werden. CDU-Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte jetzt der Passauer Neuen Presse: „Wir müssen auch der Automobilindustrie helfen, die weltweiten Konjunktureinbrüche zu überstehen. Das geht nur mit neuen innovativen Lösungen, die dazu führen, dass wir auch die Klimaziele der Bundesregierung schneller und besser erreichen. Eine Eins-zu-Eins-Wiederholung früherer Maßnahmen wird es nicht geben. Wir sollten den Kauf von Autos mit geringen CO2-Werten fördern.“

Professor Stefan Bratzel vom Center of Automotive Management sagte bereits jüngst dem Auto-Medienportal. „Ich könnte mir vorstellen, dass man die meisten Gelder in eine Aufstockung der Umweltprämie investiert, um gleichzeitig die Elektromobilität weiter zu unterstützen. Man könnte die 6.000-Euro-Umweltprämie aufstocken. Vielleicht um 4.000 Euro, die sich wieder Hersteller und Regierung teilen, sodass die Prämie auf 10.000 Euro wächst und viele Elektrofahrzeuge sehr günstig werden lässt.“

Tesla (WKN: A1CX3T)

Doch sehr günstig wird in diesen Öl-Crash-Tagen auch das Tanken klassischer Autos. Bloomberg berichtet: Die bisher oft beim Kauf für den Kunden von Tesla geschätzte Spritersparnis pro Jahr von 4.300 Dollar bei sechs Jahre jeweils 10.000 gefahrenen Meilen ist nicht mehr korrekt. Denn seit 2018 ist der Preis an der Tankstelle von rund 2,8 auf nunmehr 1,8 Dollar pro Gallone gefallen – den niedrigsten Stand seit März 2016.

Öl-Preis-Crash: Jetzt brauchen alle diese Firma

Es gibt einen großen Profiteur der spektakulären Verwerfungen im Ölmarkt. Teilweise wird Öl in diesen Tagen verschenkt, da aufgrund des Wirtschaftsstillstandes weniger benötigt wird, die Ölförderpipelines nicht einfach gestoppt werden können und gleichzeitig die Lagertanks voll sind. Abhilfe schafft die Zwischenlagerung. Der AKTIONÄR Hot Stock Report hat nun ins Depot 2030 die Aktie einer Firma gekauft, deren Gewinn sich 2020 vervielfachen kann und nur ein KGV von 6 aufweist. Die Ölriesen suchen derzeit händeringend Lagermöglichkeiten – und das ist die Lösung. Einfach hier freischalten und mittraden.

Start Depot 2030

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8