Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
10.08.2020 Marion Schlegel

Canopy Growth: Sehr stark – Beginn der großen Aufholjagd?

-%
Canopy Growth

Nach zahlreichen Enttäuschungen in den vergangenen Monaten konnte der kanadische Cannabisproduzent Canopy Growth bei der jüngsten Zahlenvorlage positiv überraschen. Die Aktie des Branchenprimus reagierte auf den Quartalsbericht mit einem deutlichen Kurssprung. Auf der Handelsplattform Tradgate geht es am Montagnachmittag mehr als neun Prozent auf 15,41 Euro nach oben.

Canopy Growth (WKN: A140QA)

Der Umsatz stieg im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 110,4 Millionen Kanadische Dollar. Damit übertraf Canopy Growth die Analystenprognosen in Höhe von 98,6 Millionen Kanadische Dollar. Der Verlust je Aktie lag bei 0,30 Kanadische Dollar. Auch hier konnten die Analystenerwartungen deutlich übertroffen werden. Die Konsensschätzungen lagen hier im Vorfeld bei einem Verlust von 0,44 Kanadische Dollar. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum fiel der Verlust mit 0,54 Kanadische Dollar je Aktie noch deutlich höher aus.

Canopy profitierte dabei einerseits von den eingeleiteten Kosteneinsparungsmaßnahmen, die nun Wirkung zeigen, andererseits von einer höheren Nachfrage im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Der Vorstandsvorsitzende David Klein zeigt sich sehr zufrieden: „Wir haben unseren Umsatz im Jahresvergleich gesteigert und sehen eine Verbesserung des Marktanteils.“ Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei cannabishaltigen Getränken. Auf dem kanadischen Markt befinde man sich hier in der Top-Position.

Für eine entgültige Entwarnung ist es sicher noch zu früh, die jüngsten Ergebnisse sind jedoch endlich einmal ein klares positives Signal. DER AKTIONÄR zählt Canopy ganz klar weiterhin zu seinen Branchen-Favoriten. Anlegern, denen ein Einzelinvestment zu spekulativ ist, für diejenigen hat DER AKTIONÄR einen Korb aus den acht nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen des North American Marijuana Index zusammengestellt: den AKTIONÄR North America Cannabis Select 10 Performance-Index. Mit dem Tracker-Zertifikat mit der ISIN DE000VE21CB3 aus dem Hause Vontobel können Anleger direkt von der Entwicklung der AKTIONÄR-Auswahl profitieren.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der flatex AG, deren Tochtergesellschaft flatex Bank AG unter der Marke flatex Online-Brokerage betreibt. Die flatex Bank AG erhebt für den Handel in Finanzinstrumenten in der Regel von ihren Kunden Ordergebühren. Die flatex Bank AG hat mit Morgan Stanley, Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach diese Institute den Status eines bevorzugten Partners von Hebelprodukten (Exchange Traded Products) haben und von ihnen emittierte Hebelprodukte durch die flatex Bank AG angeboten werden, die Kunden ohne oder mit reduzierten Ordergebühren handeln können. Die flatex Bank AG erhält in diesem Zusammenhang von Morgan Stanley, Goldman Sachs, Deutsche Bank, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC Vergütungen für den Vertrieb dieser Finanzinstrumente.