04.07.2019 Marion Schlegel

Canopy Growth mit eindrucksvollem Turnaround: Wie reagieren die Aktie von Aurora Cannabis und Cronos?

-%
Canopy Growth
Trendthema

Die Aktie von Canopy Growth hat am Mittwoch zeitweise massiv an Wert verloren, konnte bis zum Handelsschluss an der Heimatbörse in Toronto aber sämtliche Verluste wieder wettmachen. Und nicht nur das: Das Papier ging am Ende sogar mit einem Plus von rund zwei Prozent auf 53,52 Kanadische Dollar aus dem Handel. Was war der Grund für diese Berg- und Talfahrt?

Es war die Entlassung des bisherigen Chairman und Co-CEO, Bruce Linton. Dies sorgte unter den Anlegern zunächst für deutliche Unsicherheit. Zumal Linton als Gründer wie wohl kein anderer mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht wird.

Canopy Growth (WKN: A140QA)

Linton kommentierte gegenüber MarketWatch: „Ich habe das Unternehmen aufgebaut, jetzt bin ich entlassen worden. Das schmerzt sehr.“ Er betonte, dass sein Weggang nicht freiwillig war.

Canopy Growth ist gemessen an der Marktkapitalisierung das größte Cannabisunternehmen der Welt. Die Geschäfte wird nun vorübergehend Mark Zekulin, Präsident und ebenfalls Co-CEO, leiten, bis ein Nachfolger für Linton gefunden ist. Und Bewerber für den Posten dürfte es viele geben, erwartet zumindest der bisherige Vorstand Linton: „Es gibt wohl niemand Kompetenten auf diesem Planeten, der sich nicht auf diesen Job bewerben wird.“ Er sieht eher die Schwierigkeit darin, aus der wohl großen Anzahl von Kandidaten, den Richtigen auszuwählen.

Aurora Cannabis (WKN: A12GS7)

Charttechnisch ist die Aktie von Canopy allerdings trotz weiter angeschlagen. Trotz der Aufholjagd am Mittwoch notiert die Aktie weiter unter der 200-Tage-Linie. Langfristig bleibt DER AKTIONÄR aber ganz klar optimistisch gestimmt. Es gibt derzeit kein Unternehmen, das weltweit besser positioniert ist. Anleger, die sich im Cannabis-Sektor engagieren wollten, kommen nicht an Canopy Growth vorbei. Die Aktie bleibt das Basisinvestment. Vorsichtige Anleger warten allerdings ein positives charttechnisches Signal ab. Man darf gespannt sein, wen Canopy Growth demnächst als Nachfolger präsentierten wird.

Mit der 200-Tage-Linie kämpft derzeit auch die Aktie von Aurora Cannabis. Auch diesen Wert sollten Anleger in jedem Fall auf dem Schirm haben. Wichtig wäre bei der Aktie, dass der kurzfristige Abwärtstrend nach oben verlassen werden kann. Aus dem gestrigen Handel ist der Titel nahezu unverändert gegangen.

Und auch bei der Aktie der Cronos Group steht die 200-Tage-Linie derzeit im Fokus. Im gestrigen Handel in Toronto verlor das Papier 1,2 Prozent auf 20,07 Kanadische Dollar. Damit notiert die Aktie nur noch ganz knapp über dieser wichtigen Unterstützung. Nach der deutlichen Korrektur seit Anfang März hat die Aktie aber ein äußerst interessantes Niveau erreicht.

Cronos Group (WKN: A2DMQY)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Cronos Group.