05.12.2018 DER AKTIONÄR

BYD: So kann es weitergehen

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie des chinesischen Mischkonzerns BYD befindet sich seit mehreren Tagen in einer guten technischen Verfassung. Das positive Chartbild wird von mehreren positiven News gestützt: Die Battery-Box von BYD erhielt eine sehr gute Bewertung und die Lieferung von Elektrobussen in Frankreich nimmt Fahrt auf.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin (HTW) hat die Effizienz von 20 Speicherlösungen für erneuerbare Energie unter die Lupe genommen. Die BYD Battery-Box landete an der Spitze, berichtete der Solar-Magazin. Die Bewertungskriterien konzentrierten sich vor allem auf die Analyse von Speicherkapazitäten und Effizienz. Die Studie soll Installateuren sowie Verbrauchern bei der Auswahl einer geeigneten Lösung helfen. Das sehr gute Ranking dürfte die Nachfrage nach den BYD-Energiespeichersystemen stützen.

Die zweite positive Nachricht kommt aus der französischen Stadt Beauvais: BYD hat mit der Auslieferung von Elektrobussen begonnen. Der Deal in Frankreich bekräftigt die ohnehin starke Position auf dem europäischen Markt für Elektrobusse: Mehr als 600 Bestellungen aus Europa sind bereits bei den Chinesen eingegangen.

Trend bleibt intakt

DER AKTIONÄR bleibt für BYD optimistisch. Die positiven Nachrichten dürften den Aufwärtstrend bekräftigen. Die BYD-Aktie befindet sich seit der Erstempfehlung knapp 45 Prozent im Plus. Investierte Anleger beachten den Zielkurs bei zehn Euro. Der Stoppkurs bleibt bei 4,65 Euro.