25.01.2018 Jochen Kauper

BYD-Aktie: Wichtige Marke im Blick

-%
BYD
Trendthema

Die Aktie von BYD ist in den letzten Tagen deutlich angesprungen. Bereits vergangene Woche bekam das Papier zwei Kaufempfehlungen. Nomura sieht Kurspotenzial von 20 Prozent, JPMorgan von zehn Prozent. Am Mittwoch legte Feng Wei von CICC nach. Der Analyst hält für das Papier von BYD Notierungen von 100 HongKong-Dollar oder umgerechnet 10,86 Euro für machbar.

Gute News kommen auch aus Ägypten. BYD befindet sich in Gesprächen mit der ägyptischen Regierung über den Bau einer Monorail-Bahn in der ägyptischen City Alexandria.

Geduld gefragt
Die Aktie pendelt seit mehreren Wochen in einer Range zwischen 6,80 Euro und 7,80 Euro. Vor wenigen Tagen kam starke Kaufneigung auf. Bislang hat es aber noch nicht gereicht, das Papier über die Marke von 8,00 Euro zu heben. Es bleibt dabei:
Anleger setzen mit BYD auf einen Mehrfach-Play in Sachen E-Mobility. BYD ist nicht nur der größte Elektroautobauer der Welt, BYD baut auch Elektrobusse. Das Interessante dabei ist die Tatsache, dass BYD seine Batterien für die Stromer selbst fertigt. Ein spannendes Tätigkeitsfeld für den Konzern ist darüber hinaus das Monorail-Geschäft.

Anleger müssen etwas Geduld mitbringen. Auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten sollte sich das auszahlen. Jetzt muss die Aktie aber erst das Break über das letzte Hoch bei 8,45 Euro schaffen.