19.05.2020 Michael Schröder

Infineon vor Kaufsignal: Auf diese Marke kommt es jetzt an

-%
Infineon Technologies

Die Infineon-Aktie befindet sich seit dem Corona-Crash in einem Aufwärtstrend. Für ein frisches Kaufsignal muss die Aktie nachhaltig über das Verlaufshoch vom 8. Mai bei 18,58 Euro steigen. Die nächste charttechnische Unterstützung wartet im Bereich um 17 Euro.

Es bleibt wie es ist: Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind enorm und gehen auch an Infineon nicht spurlos vorbei. Vor allem in dem für den Konzern wichtigen Bereich Automotive werden im laufenden Jahr starken Einschnitte erwartet. Bei rückläufigen Umsätzen soll die Marge sinken. Doch das ist alles bekannt und wurde bereits im Kurs eingepreist.

Vom Corona-Crash-Tief bei 10,13 Euro am 19. März konnte sich der Titel daher auch wieder deutlich lösen. In den letzten Tagen war ein Wechselspeil zwischen Bulle und Bär zu beobachten. Auch wenn sich die Aktie recht volatil gezeigt hat: Die Grundtendenz bleibt positiv.

Der noch junge Aufwärtstrend veläuft aktuell bei 17 Euro. Wird dieser unterschritten, droht aus charttechnischer Sicht ein Rücksetzer bis zur nächsten horizontalen Unterstützung bei 15 Euro.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

Übernehmen die Bullen wieder das Kommando, würde mit dem Sprung über das Verlaufshoch 8. Mai bei 18,58 Euro ein frisches Kaufsignal generiert. Dann rückt das mittelfristige Kursziel bei 20 Euro wieder in den Fokus.