Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
01.03.2021 Thorsten Küfner

BP: Potenzial von 67 Prozent

-%
BP

Die Aktie des britischen Energieriesen BP konnte in der vergangenen Handelswoche weiter zulegen. Geht es nach den Experten des US-Analysehauses Bernstein Research, so hat die Dividendenperle aber immer noch reichlich Luft nach oben.

So hat Analyst Oswald Clint die Einstufung für die BP-Anteile auf "Outperform" belassen. Das Kursziel bezifferte er unverändert auf 490 Britische Pence (umgerechnet 5,67 Euro), was satte 67 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Clint erklärte, dass die Energiekonzerne das vierte Quartal praktisch mit "angezogener Handbremse" hinter sich gebracht hätten. Er geht davon aus, dass die Öl- und Gasproduzenten für das Schlussquartal "nicht gerade begeisternde Resultate" vorlegen dürften.

Clint betonte aber, dass beispielsweise Aktienrückkäufe als kurstreibende Elemente unterschätzt würden. Für Clint zählen die Anteile von Shell, Repsol und BP zu den "Top Picks" im Sektor.

BP (WKN: 850517)

DER AKTIONÄR hält das hohe Kursziel von Bernstein zwar durchaus für ambitioniert, ist aber auch unverändert zuversichtlich für die immer noch günstig bewerteten BP-Anteile. Mutige Anleger können bei der Dividendenperle (aktuelle Rendite: 5.2 Prozent) weiterhin zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 2,70 Euro belassen werden.