Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
18.03.2020 Jochen Kauper

BMW-Aktie im freien Fall - gibt es noch Hoffnung?

-%
BMW
Trendthema

Wie die gesamte Automobilbranche leidet auch der Kurs der BMW-Aktie unter der aktuellen Entwicklung an den globalen Kapitalmärkten. Binnen kürzester Zeit sackte das Papier unter 40 Euro ab. Die aktuelle Corona-Krise hat daran natürlich großen Anteil. Einige Experten fürchten gar, dass der globalen Autoproduktion ein Einbruch wie zu Zeiten der großen Rezession im Jahr 2009 widerfahren könnte. Keine guten Voraussetzungen für BMW & Co.

„Charttechnisch befindet sich die BMW-Aktie nahezu im freien Fall. Die kurzfristige Slow-Stochastik ist daher auch im überverkauften Bereich angekommen. Der Trendfolge-Indikator MACD sucht allerdings noch seinen Boden. Trotzdem könnte sich eine kurzfristige Erholung einstellen. Diese könnte den Kurs in Richtung 43,30 Euro hieven. Aber: Selbst wenn die Quartalszahlen zum Q4 2019 erfreulich ausfallen sollten, so dürfte der Ausblick durch die aktuellen Rezessionsängste verhalten bis ernüchternd ausfallen. Das 62%-Fibonacci-Retracement verläuft bei 45,58 Euro“, lautet die Einschätzung des Charttechnik-Spezialisten Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0