Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Börsenmedien AG
25.11.2013 Florian Westermann

BMW-Aktie auf Allzeithoch – Das sagen die Analysten

-%
BMW

Die Aktie des Autoherstellers BMW hat ein neues Allzeithoch markiert. Damit rückt das Kursziel des AKTIONÄR in Reichweite. Auch das Gros der Analysten rechnet mit weiter steigenden Kursen.

Derzeit liegen 20 Kaufempfehlungen für die BMW-Aktie vor – dem stehen lediglich drei Verkaufsempfehlungen gegenüber. 21 Mal lautet das Rating "Halten". Erst heute hat sich Sanford C. Bernstein zu Wort gemeldet und das Rating "Outperform" mit Kursziel 100 Euro bestätigt.

Der Konzern im Blick der Menschen – und der Anleger – bleiben. Das Elektromodell i3 wird wegen seines Designs zwar kontrovers diskutiert, erfreut sich aber immensem Interesse seitens der Öffentlichkeit. Das zeigt auch ein Besuch in der BMW Welt im Münchner Olympiapark, wo der i3 bestaunt werden kann und von den Besuchern eifrig begutachtet wird.

Auch über eine schleppende Nachfrage kann sich der Konzern nicht beschweren. BMW habe kurz nach dem Verkaufsstart bereits rund 10.000 Bestellungen für das Elektromodell erhalten, zitierten Medienberichte Aussagen des Vertriebschefs Ian Robertson auf der Auto-Show in Los Angeles.

Foto: Börsenmedien AG


Aktie bleibt ein Kauf


Die Pipeline von BMW ist gut gefüllt. Mit dem i3 ist BMW den Konkurrenten VW und Daimler weit voraus. Auch die Aktie hinterlässt einen guten Eindruck. Kursziel: 100 Euro.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8