Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
09.10.2020 Markus Bußler

Bloomberg: Das treibt Gold auf neue Hochs

-%
Gold

Der Goldpreis zieht aktuell an. Die Bullen erobern zum Wochenausklang die Marke von 1.900 Dollar zurück und haben nun den Widerstandsbereich zwischen 1.920 und 1.940 Dollar im Visier. Gelingt dieses Mal der Ausbruch? Die Analysten von Bloomberg Intelligence glauben daran, dass Gold schon bald auf ein neues Allzeithoch steigen kann. Allerdings sehen sie die Möglichkeit, dass sich vorher noch im Bereich von 1.800 Dollar ein Boden bildet.

„Gold bleibt an der Spitze unserer Rangliste für das vierte Quartal“, sagt Senior-Analyst Rohstoffe Milke McGlone. Seiner Ansicht nach hängt die Zukunft von Gold auch am US-Dollar. Wenn die Geschichte sich wiederhole, dann ist sei ein Bärenmarkt für den US-Dollar ein Treiber für den Goldpreis. Gold sei in einem Bullenmarkt. Allerdings habe der starke Anstieg auf 2075 Dollar je Unze nach einer Konsolidierung geschrien. „Gold ist von seinem übertriebenen Anstieg über 2.000 Dollar zurückgekommen“, sagt McGlone. Allerdings werden die steigende Verschuldung im Vergleich zum Brutto-Inlandsprodukt und das Quantitative Easing den Goldpreis weiter unterstützen.

Auch für Silber bleibt McGlone bullish. Der Rutsch bis auf 12 Dollar im März dieses Jahres könnte das Tief für alle Zeiten markiert haben. Seiner Ansicht sei es nur eine Frage der Zeit, bis der Silberpreis wieder die 30 Dollar erreicht und die Chancen auf einen Ausbruch stünden gut.

DER AKIONÄR stimmt McGlone zu. Die fundamentalen Rahmenbedingungen bleiben für den Goldpreis ausgezeichnet. Das Edelmetall ist eigentlich schon mit dem Ausbruch über den Widerstand bei 1.380 Dollar vor Monaten in einen neuen Bullenmarkt eingetreten. Der anschließende (logische) Sprung über das Allzeithoch aus dem Jahr 2011 hat den Bullenmarkt nur noch einmal bestätigt. Der Rücksetzer war überfällig. Die Konsolidierung zieht sich zwar mittlerweile in die Länge, dürfte aber kurz davorstehen, abgeschlossen zu werden.

Gold (ISIN: XC0009655157)