17.06.2019 Marco Bernegg

Bitcoin: Dieser Meilenstein sorgt für noch mehr Potenzial

-%
Bitcoin
Trendthema

Der Bitcoin ist wieder da. Seit Jahresbeginn legte die Kryptowährung um deutlich mehr als 100 Prozent zu. Nun startete der Bitcoin am Wochenende den nächsten Sprint und stieg sogar kurzzeitig über die Marke von 9.300 US-Dollar. 

Die digitale Leitwährung markierte damit ein neues 13-Monatshoch und bestätigt das positive Momentum des Krypto-Marktes. Doch nicht nur charttechnisch steht es gut um die Kryptowährung. Auch fundamental erreichte der Bitcoin einen Meilenstein.

So verzeichnet die Kryptowährung mittlerweile wieder mehr als eine Million täglich aktive Adressen. Dies war zuletzt im November 2017 der Fall. Dies muss jedoch nicht bedeuten, dass die Rallye im nächsten Monat ihr Ende findet (wie es 2017 der Fall war).

Entwickler haben seitdem nämlich große Fortschritte erzielt. Als der Bitcoin 2017 zum ersten Mal eine Million täglich aktive Adressen aufweisen konnte, stand der Kurs bei 9.352 US-Dollar. Die durchschnittlichen Transaktionskosten beliefen sich auf 3,23 US-Dollar.

Aktuell notieren die Transaktionskosten unter 1,40 US-Dollar. Das Netzwerk ist schneller und effizienter. 

Bullish!

Die Fundamentaldaten zeigen, dass der Bitcoin auf einen guten Weg ist. DER AKTIONÄR bleibt seiner optimistischen Einschätzung treu und sieht langfristig weiterhin Luft nach oben. Aber Vorsicht: Große Chancen bergen auch hohe Risiken!

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Fi­nanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Der Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4