Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
03.07.2019 Nikolas Kessler

Bitcoin & Co: Diese Vola ist beachtlich

-%
Bitcoin

Der Bitcoin hat seine Verschnaufpause beendet und legt nach der Konsolidierung wieder den Vorwärtsgang ein. Auf Sicht von 24 Stunden steht am Mittwochmorgen ein Plus von rund 16 Prozent an der Kurstafel. Die Marschrichtung stimmt damit wieder, doch die enormen Kurssprünge sind nichts für schwache Nerven.

Im Zuge der jüngsten Korrektur war der Bitcoin-Kurs am Dienstagvormittag bis auf 9.738 Dollar abgerutscht. Wie vom AKTIONÄR und verschiedenen Experten erwartet haben in diesem Bereich jedoch die Bullen wieder das Ruder übernommen und kräftig nachgekauft.

Im Tagesverlauf konnte der Bitcoin so schon wieder die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Dollar zurückerobern und über Nacht weiter kräftig zulegen. Am Mittwochmorgen nimmt er nun die Marke von 11.500 Dollar ins Visier.

Der zügige Rebound nach dem scharfen Rücksetzer ist natürlich erfreulich, da er den übergeordneten Aufwärtstrend bestätigt. Er zeigt aber auch, dass der Bitcoin während des langen Krypto-Winters nichts von seiner enormen Volatilität eingebüßt hat. Alleine auf Sicht der letzten sieben Tage schwankte der Kurs um mehr als 4.000 Dollar. Derartige Kursbewegungen erinnern stark an die Rekord-Rallye in der zweiten Jahreshälfte 2017, die ebenfalls mit enormen Kursschwankungen einherging.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Auch Altcoins und Krypto-Aktien wieder stark

Die meisten Altcoins stehen dem Bitcoin in Sachen Volatilität in nichts nach. Viele der Top-30-Coins hatten in den letzten Tagen ebenfalls eine Verschnaufpause eingelegt und setzen ihre Aufwärtsbewegung nun fort – wenn auch mit etwas gemächlicherem Tempo.

Auch Aktien mit Bezug zur Krypto- und Blockchain-Industrie erleben dieser Tage teils enorme Kursschwankungen. Nachdem die Aktie des Kryptobörsen-Betreibers Bitcoin Group in den letzten Tagen ebenfalls einen Teil ihrer jüngsten Gewinne abgeben musste, zeichnet sich am Mittwochmorgen im vorbörslichen Handel wieder ein sattes Plus ab.

Bitcoin Gr. (WKN: A1TNV9)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin. 

Autor Nikolas Keßler hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $
Bitcoin Gr. - €

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8