100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
17.12.2020 Nikolas Kessler

Bitcoin-Boom bei Paypal – Aktie auf Allzeithoch

-%
Paypal

Die Bitcoin-Rallye reißt auch sämtliche Aktien mit sich, die mit Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie zu tun haben. Da Paypal seit einigen Wochen ein Feature zum Handel mit Bitcoin und Co bietet, gehört auch der Payment-Spezialist zu den Profiteuren. Die Aktie notiert auf Allzeithoch.

Paypal hat Ende September angekündigt, dass Nutzer künftig über die App Bitcoin und einige ausgewählte Altcoins kaufen und diese in naher Zukunft auch als Zahlungsmittel bei Millionen von Händlern im Paypal-Netzwerk nutzen können (DER AKTIONÄR berichtete). In den USA ist der Dienst bereits gestartet, weitere Märkte sollen Anfang 2021 folgen.

Der Schritt des Payment-Konzerns in die Kryptowelt zählt zu den Initialzündern für die gegenwärtige Rallye des Bitcoin auf neue Höchststände. Doch auch für Paypal zahlt sich der mutige Schritt aus: Die Aktie hat am Mittwoch ebenfalls kräftig zugelegt und bei 231,15 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht. Im vorbörslichen US-Handel klettert der Kurs um weitere zwei Prozent nach oben.

Seit Bekanntgabe der Bitcoin-Pläne vor knapp drei Monaten hat die Paypal-Aktie bereits gute 17 Prozent zugelegt und seit Jahresbeginn sogar mehr 100 Prozent. Dabei hat der Konzern auch vom veränderten Einkaufs- und Bezahlverhalten während der Corona-Pandemie profitiert. Analysten gehen davon aus, dass die positiven Trends auch im neuen Jahr anhalten.

Paypal (WKN: A14R7U)

Ein brummendes operatives Geschäft, das starke Chartbild und jede Menge Bitcoin-Fantasie: Bei Paypal stimmt derzeit alles. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Neueinsteiger stellen an schwächeren Tagen einen Fuß in die Tür. 

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.