Die 7 besten Aktien-Deals
21.10.2020 Nikolas Kessler

Paypal goes Bitcoin: „Wichtigste News des Jahres“ – neue Hochs in Reichweite!

-%
Bitcoin

Der Bitcoin hat am Mittwoch den Turbo gezündet und springt auf 24-Stunden-Sicht um rund sieben Prozent nach oben. Die Digitalwährung knackt damit die charttechnisch wichtige Marke von 12.500 Dollar und notiert nun auf dem höchsten Stand seit Juli 2019. Für einen regelrechten Paukenschlag sorgt dabei PayPal. 

Der Online-Bezahldienst will über seine Plattform künftig auch Zahlungen mit ausgewählten Kryptowährungen ermöglichen – darunter natürlich Bitcoin sowie Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin. Dem Vernehmen nach sollen Kunden bei allen Händlern wahlweise mit Kryptos bezahlen können. Paypal kümmert sich anschließend auf Wunsch um die Umrechung und leitet den Betrag in Fiatwährungen an den Händler weiter.

Darüber hinaus sollen Nutzer über die Apps von Paypal auch Bitcoins traden und aufbewahren können. Dazu arbeitet der Payment-Konzern unter anderem mit dem Krypto-Unternehmen Paxos zusammen und hat selbst eine entsprechende Lizenz – die sogenannte BitLicense – bei den US-Behörden beantragt.

Krypto-Branche ist aus dem Häuschen

In der Kryptobranche schlägt die Meldung am Mittwoch ein wie eine Bombe. Selbst Krypto-Insider Mike Novogratz kann seine Begeisterung darüber kaum verbergen: „Diese PayPal-News ist die wichtigste Nachricht des Jahres für den Kryptomarkt“, schreibt er auf Twitter. Banken müssten nun ebenfalls Krypto-Angebote entwickeln. „Wir haben den Rubikon überschritten, Leute. Aufregender Tag.“

PayPal ist mit zuletzt rund 346 Millionen aktiven Nutzern und 222 Milliarden Dollar Transaktionsvolumen einer der weltgrößten Payment-Anbieter – und könnte mit dieser Marktmacht für kräftige Bewegung beim Bitcoin sorgen. Dass entsprechende Angebote durchaus beliebt sind, zeigt der große Erfolg des Bitcoin-Angebots des Rivalen Square.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Klare Kaufempfehlungen

Der Bitcoin reagiert mit Gewinnen von rund sieben Prozent auf die Meldung und überwindet damit das bisherige Jahreshoch sowie die charttechnisch wichtige Marke von 12.500 Dollar. Spekulative Anleger können weiterhin einen Fuß in die Tür stellen und auf Anschlussgewinne setzen.

Die Aktie von Paypal legt rund vier Prozent zu in steht damit sogar vor einem neuen Allzeithoch. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Neueinsteiger können bei Schwäche zugreifen.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.