Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
24.07.2020 Marion Schlegel

BioNTech sammelt über 500 Millionen Dollar ein – Kaufchance bei der Aktie?

-%
BioNTech

Das Mainzer Biotech-Unternehmen BioNTech hat zuletzt deutliche Fortschritte bei seinen Corona-Impfstoff-Kandidaten erzielt. Die jüngsten Ergebnisse der Phase-1/2-Tests fielen sehr vielversprechend aus. Nun folgt die wichtige Phase-2/3-Studie. Die Aktie konnte sich im Zuge der starken News in den vergangenen Wochen mehr als verdoppeln.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Das hohe Niveau nutzt BioNTech nun, um frisches Kapital einzusammeln. Die Mainzer haben hierzu vor Kurzem den Preis für seine neue Emission von Aktienzertifikaten (American Depository Shares, ADS) und ein Bezugsrechtsangebot bekannt gegeben. Demnach will BioNTech nun 5,5 Millionen ADS (ursprünglich waren fünf Millionen geplant) zum Preis von je 93 Dollar verkaufen. Es handelt sich dabei um ein Zeichnungsangebot mit fester Übernahmezusage (Underwritten Offering). Das wird dem Unternehmen einen Bruttoerlös von 511,5 Millionen Dollar bringen. Zum Zweck der Kursstabilisierung hat ein bestehender Aktionär den Emissionsbanken zudem eine 30-tägige Option auf den Erwerb weiterer 825.000 ADS eingestanden. Das Underwritten Offering soll voraussichtlich am 27. Juli 2020 abgeschlossen werden.

Die Aktie von BioNTech ist nun zuletzt vom jüngsten Hoch etwas zurückgekommen. Noch nicht investierte Anleger bekommen dadurch die Chance, noch einmal etwas günstiger bei der Aktie zum Zuge zu kommen. Das Papier bleibt allerdings sehr spekulativ, auch wenn das Unternehmen über die potenziellen Corona-Impfstoffe hinaus noch einiges zu bieten hat. Kann BioNTech aber in dem Stil wie bisher mit starken Forschungsnews punkten und womöglich auch die Phase 3 erfolgreich abschließen, dürfte die Aktie die jüngsten Höchststände noch deutlich übertreffen können. Große Hoffnung legt wohl insbesondere auch die USA auf das Unternehmen. Die US-Regierung hat zuletzt einen großen Impfstoff-Liefervertrag mit BioNTech und dem US-Partner Pfizer abgeschlossen. Anleger bleiben an Bord, sollten aber größere Schwankungen einkalkulieren.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BioNTech.