Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
16.10.2020 Emil Jusifov

Big-Tech-Aktien: Unter den Hammer

-%
Alphabet

Immer mehr Politiker und Wettbewerbshüter fordern eine Zerschlagung von Big Tech. DER AKTIONÄR zeigt, dass sich dieses Szenario bei Facebook, Alphabet und Amazon für die Anleger richtig auszahlen könnte.

Das sind die Tage, an die sich die Investoren nur ungern erinnern. Ende Februar kam es aufgrund der Covid-19-Pandemie zum globalen Börsencrash. Die Aktienmärkte stürzten im blitzartigen Tempo in die Tiefe. Doch nur etwa ein halbes Jahr später notieren die US-Börsen in der Nähe ihrer Höchststände. Das liegt neben den fiskal- und finanzpolitischen Maßnahmen der Regierungen und Notenbanken vor allem an Big Tech. Denn die Aktien der großen Tech-Konzerne stabilisierten sich relativ schnell und setzten zu einer fulminanten Erholungsrallye an.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0