Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
27.02.2020 Lars Friedrich

Beyond Meat: Top-Nachrichten vor den Zahlen – darum ist die Aktie so stark

-%
BEYOND MEAT
Trendthema

Heute Abend wird Beyond Meat nach US-Handelsschluss seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen. Kurz zuvor hält sich der Aktienkurs des Fleischersatzherstellers stabil, während an den Börsen die Corona-Angst grassiert. Für Rückenwind sorgen gleich mehrere Entwicklungen rund um das Unternehmen und die Aktie.

Bereits im Januar hatte DER AKTIONÄR darauf hingewiesen, dass Starbucks mehr vegane Produkte anbieten möchte. Inwischen steht fest: Ab 3. März wird die US-Kaffeehauskette im Großteil ihrer 1.500 kanadischen Läden die fleischlosen Würstchen von Beyond Meat auf die Karte nehmen.

Auch McDonald’s und Subway testen Beyond-Meat-Produkte in Kanada. Die Kette Tim Hortons hatte den Verkauf von Beyonds Lebensmitteln aufgrund mangelnder Nachfrage eingestellt.

Das Interesse an Beyond Meat bleibt insgesamt jedoch hoch. Die Restaurant- und Lebensmittel-Kette Golden Krust stellt Burger nach jamaikanischer Art mit fleischlosen Patties von Beyond Meat her und testet diese ab sofort unter anderem in Boston, Toronto und New York. Noch in dieser Jahreshälfte will Golden Krust nach eigenen Angaben die Burger in sein gesamtes Franchise-System integrieren. Das Unternehmen betreibt 125 Restaurants in Nordamerika und beliefert mehr als 25.000 Supermärkte.

BEYOND MEAT (WKN: A2N7XQ)

Die Nachrichten reihen sich ein in mehrere vielversprechende Kooperationen. Diese sind allerdings bislang nicht über Testphasen hinausgekommen. Die grundsätzliche Tendenz bei Beyond Meat stimmt jedoch. Die Aktie bleibt ein Kauf. Dass sich Beyond Meat mitten in der Corona-Panik relativ gut hält, dürfte auch am Abbau von Short-Positionen liegen (siehe Interview mit S3 Partners zu Virgin Galactic in der neuen Ausgabe von DER AKTIONÄR (10/2020), hier als E-Paper, ab Freitag am Kiosk).

Direkt zum E-Paper

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Beyond Meat.